| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Stehende Ovationen für "El Grillo"

Hückeswagen. Nicht nur die frühe Anfangszeit war außergewöhnlich - das Konzert des Vokalensembles "El Grillo" im Kultur-Haus Zach begann am Samstag schon um 18 Uhr -, auch der Zuschauerzuspruch von rund 90 Gästen zeugte davon, dass wieder einmal hochwertige musikalische Gäste in der Schloss-Stadt waren. Unter dem Motto "Wonderful World" war das achtköpfige Ensemble ins obere Island gekommen, um einen bunten Mix aus geistlicher Musik, Gospel, Jazz, Pop und Folk zu präsentieren. Und das machten die jeweils vier Sängerinnen und Sänger so gut, dass es am Schluss des etwa zweistündigen Programms stehende Ovationen und lautstarken Applaus als Belohnung gab.

Mit "Jauchzet dem Herrn" und "Exsultate Deo" ging es noch eher beschaulich los, aber schon die Gospels "Joshua Fit The Battle Of Jericho" oder "Have A Nice Day" zeigten, dass jede Menge Energie in den acht Sängerinnen und Sängern steckte. Beim ursprünglich von Marylin Monroe intonierte "Diamonds Are A Girl's Best Friend" und das aus dem Hitchcock-Klassiker "Der Mann, der zuviel wusste" bekannte "Que será, será" zeigte das Oktett, dass es nicht nur hervorragend singen konnte, sondern auch cineastisch einen guten Geschmack hatte. Nach der Pause ging es mit dem Motto-Lied "What A Wonderful World" von Louis Armstrong in den Pop-/Jazz-Bereich. "Night And Day" oder "I Got Rhythm" machten deutlich, wie spritzig reine Vokal-Musik sein kann.

Auch einen Abstecher in den großen Bereich der Folkmusik machten die Sängerinnen und Sänger von "El Grillo". Da überzeugte neben "Caravan Of Love" vor allem das israelische Lied "Hava Nagila". Und dann war es auch schon fast vorbei. Aber das Publikum ließ das Ensemble, das auch in den Moderationen zwischen den Liedern sehr humorvoll auf der Bühne agierte, natürlich nicht ohne Zugabe in den Feierabend gehen: "Ticke Ticke Tack" und der aus den Zeichentrickfilmen um den frechen Panther namens Paulchen - respektive: "Der rosarote Panther" - bekannte Gassenhauer "Wer hat an der Uhr gedreht" markierten das Ende eines abwechslungsreichen Konzertabends.

Und weil nicht nur die Liedauswahl überzeugte, sondern auch die Performance der Sängerinnen und Sänger, standen am Ende, das schon gegen 20 Uhr kam, ganz folgerichtig alle Zuhörer, um "El Grillo" mit dickem Applaus und Jubel zu verabschieden.

(wow)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Stehende Ovationen für "El Grillo"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.