| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Suchtprävention: Schüler gestalten Karten

Hückeswagen. Der aktuelle Bericht der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, aus dem April wies eine sinkende Anzahl an Jugendlichen aus, die rauchen oder trinken. Dennoch sieht das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium die Notwendigkeit zur Aufklärung und hat die Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte" gestartet. Mit einem Postkartenwettbewerb nimmt auch der Oberbergische Kreis teil. Die Fachstelle für Suchtvorbeugung ruft mit dem Caritasverband alle Schüler ab der achten Klasse auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Bis Donnerstag, 22. Dezember, können die Kunstwerke beim Kreis eingereicht werden. Die kleinen Gemälde, Zeichnungen oder Karikaturen sollen Sucht zum Thema haben. Das kann also Zigaretten, Alkohol, Medikamente, Drogen, Medien, Internet, Essstörungen, Glücksspiel, Smartphones oder etwa Sucht in der Familie umfassen. Die kreativsten Postkarten werden prämiert; insgesamt gibt es Geldpreise von 440 Euro zu gewinnen. Der Sieger erhält 150 Euro.

Die Aktionstage finden vom 13. bis zum 26. März statt. Zur Eröffnung veranstaltet der Oberbergische Kreis die Preisverleihung am Montag, 13. März 2017, um 18 Uhr, in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde, Seßmarstraße 45 in Gummersbach.

Es sind Mal-, Zeichen- und Drucktechniken, Fotografien und Collagen erlaubt. Jeder Schüler kann maximal zwei Arbeiten einreichen. Diese müssen ein Postkartenformat haben, also die Größe von 10,5 x 14,8 Zentimetern. Die ersten zehn der prämierten Arbeiten gehen in das Eigentum des Kreises über und können den Künstlern nicht zurückgegeben werden. Alle anderen erhalten ihre Arbeiten zurück.

Die Karten müssen per Post bis zum 22. Dezember an Anna Tomas, Stichwort: Postkartenwettbewerb, Caritasverband, Talstraße 1, 51643 Gummersbach, geschickt werden. Fragen zur Aktion beantwortet ebenfalls Anna Tomas, per E-Mail anna.tomas@caritas-oberberg.de oder auch telefonisch unter 02261 306162.

(her)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Suchtprävention: Schüler gestalten Karten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.