| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Tagespflege im Johannesstift hat noch Plätze frei

Hückeswagen. Das Johannesstift ist deutlich kleiner geworden als es noch vor vielen Jahren war: Mehr als 300 Senioren lebten 1980 im Altenzentrum. Inzwischen ist nach jahrelangen Umbauten, einhergehend mit neuen Konzepten für die Arbeit, nur noch für 145 Bewohner Platz in der Pflege. Auch damit ist das Johannesstift aber immer noch die mit Abstand größte Wohn- und Pflegeeinrichtung für Senioren in Hückeswagen. Von Brigitte Neuschäfer

Parallel zur Verkleinerung des Bettenangebots wurden neue Angebote geschaffen. Dazu gehört die Tagespflege, wie Matthias Rath von der Heimleitung jetzt im Sozialausschuss erläuterte. Nach dem großen Umbau des Hauses am Buschweg wurden darin Räume eigens dafür hergerichtet. 13 Betreuungsplätze stehen seit dem vorigen Frühjahr von montags bis freitags, jeweils zwischen 8 und 16 Uhr, zur Verfügung. Noch sind nicht alle Plätze belegt, weitere Anmeldungen werden also entgegengenommen.

Fünf Mitarbeiter unter Leitung der Pflegefachkraft Gabriele Kamberg betreuen die Tagesgäste. Für sie beginnt der Vormittag im Stift mit einem gemeinsamen Frühstück im gemütlich eingerichteten Aufenthaltsraum. Daneben liegt eine Küche, in der das Frühstück vorbereitet und gebacken wird und auch mal kleine Mahlzeiten zubereitet werden. Die Tagesgäste werden in diese Arbeiten gerne einbezogen, wenn sie es wünschen. Daneben gibt es weitere betreute Beschäftigungs- und auch Bewegungsangebote. Zu den Räumlichkeiten der Tagespflege gehören überdies ein Ruheraum sowie sanitäre Anlagen, darunter eine Dusche. Auch andere Angebote des Stifts, zum Beispiel der Sinnesgarten, stehen den Tagesgästen offen.

90 Prozent von ihnen leiden laut Gabriele Kamberg unter Demenz-Erkrankungen. Die Stunden im Stift und in der Gemeinschaft mit anderen Senioren bedeuten für sie eine Abwechslung vom Alltag. Für pflegende Angehörige sind sie eine Entlastung an einem oder auch an mehreren Tagen in der Woche. Jeder Gast entscheidet selbst, an wie vielen Tagen und wie vielen Stunden wöchentlich er das Angebot im Johannesstift wahrnehmen möchte.

Je nach Pflegestufe werden die Kosten von der Pflegekasse übernommen. Mehr Informationen dazu bekommen interessierte Senioren und Angehörige im Johannesstift, spätestens im obligatorischen Aufnahmegespräch. Eine vorherige Kontaktaufnahme ist möglich unter der Rufnummer 8570 oder per E-Mail an info@ev-johannesstift.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Tagespflege im Johannesstift hat noch Plätze frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.