| 00.00 Uhr

Hückeswagen
THW-Fest lockt den Nachwuchs an

Hückeswagen: THW-Fest lockt den Nachwuchs an
Werner Thiele kam mit "Enkel" Noah Mobini (10) zum Sommerfest. Silas Walder vom THW erklärte den beiden Besuchern die hydraulischen Rettungsgeräte. FOTO: Jürgen Moll
Hückeswagen. Am Freitag und Samstag feierte der Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) sein zweites Sommerfest. Am Familientag begeisterte der Ortsverband auch weiteren Nachwuchs für die Jugendgruppen der technischen Retter. Von Flora Treiber

Eine sogenannte Blaulichtparty eröffnete das Sommerfest des Ortsverbands des THW am Freitagabend. Die Unterkunft des Ortsverbands im Gewerbegebiet Winterhagen-Scheideweg wurde am Wochenende zu einem Treffpunkt für viele Helfer und Unterstützer des THW.

Auch die originale Theke der Kult-Kneipe "Chelsea" war wieder einmal im Einsatz, nachdem das THW diese letztes Jahr gekauft und komplett restauriert hatte. "Die Theke ist ein toller Anlaufpunkt und immer ein Gesprächsthema. Wir sind sehr stolz auf sie und kriegen sehr viel Lob dafür", sagte Darinka Arens. Sie zeigte sich Samstagnachmittag zufrieden mit dem Auftakt des Sommerfestes. "Die DJ haben gute Stimmung verbreitet, unsere erste Blaulichtparty ist gut angekommen", sagte sie.

Das THW lud 2016 zum ersten Mal zu einem Sommerfest ein und möchte diese Feste in den nächsten Jahren weiterführen. "Unser Ziel ist es, Werbung für uns zu machen und unsere Gemeinschaft zu stärken, aber auch Zusatzeinnahmen zu erwirtschaften", sagte Darinka Arens. Bis es soweit ist, muss das Sommerfest aber noch populärer werden.

Zugleiter Alexander Hasse ist mit der momentanen Nachwuchssituation des Ortsverbands zufrieden. "Unsere Mini-Gruppe läuft gut, und in diesem Sommer absolvieren viele Jugendliche die Grundausbildung. Dazu gehören auch vier Flüchtlinge", sagte er. Seine Integrationsaufgabe nimmt das THW ernst und ist froh über die vier neuen Mitglieder, die im vergangenen Jahr viel technisches Verständnis und Teamgeist bewiesen haben.

Das Sommerfest will Hasse aber trotzdem dazu nutzen, noch mehr Nachwuchs für das THW zu finden. "Wir können immer Verstärkung gebrauchen. Deswegen ist der Familientag auch besonders wichtig für uns." Zu Kaffee und Kuchen stellten die Retter aus diesem Grund am Samstag ihre Ausrüstung und Fahrzeuge vor. Silas Walder stand an dem technischen Gerätewagen bereit und erklärte den Besuchern alle Einzelheiten des Sonderfahrzeugs.

Noah war mit seinem Großvater auf das Sommerfest gekommen, um sich über die Aufgaben des Ortsverbands zu informieren und einen ersten Einblick in die Ausrüstung zu erhalten. Mitgliedes des THW ist der Zehnjährige nämlich noch nicht. In das Fahrerhaus des Einsatzfahrzeuges zu klettern, war für den Schüler ein tolles Erlebnis. Jetzt zieht er eine Mitgliedschaft in Erwägung. "Das ist schon spannend. Silas hat mir auch viel über die Einsätze des Ortsverbands erzählt. Das klingt sehr aufregend", sagte Noah. Werner Thiele freut sich darüber, dass sein Enkel technisch interessiert ist. Er würde eine THW-Mitgliedschaft befürworten. "Hier werden die richtigen Werte vermittelt. Außerdem lernt man viel über Technik, Teamarbeit und Selbstständigkeit", sagte er. Dass Silas sich eine halbe Stunde zur Erklärung des Fahrzeugs Zeit nahm, imponierte Werner Thiele. "Einfach toll, wie viel wir erfahren haben."

Vergangenes Jahr kamen nach dem Sommerfest sechs neue Mitglieder. "Wir können uns hier präsentieren und Kontakte knüpfen. Wir freuen uns sehr über das Interesse", sagte Alexander Hasse. Zum Abschluss des Sommerfestes spielte die Live-Band "Hands-up". Wie Freitagabend gab es auch zu dem Konzert Cocktails und frisch gezapftes Bier.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: THW-Fest lockt den Nachwuchs an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.