| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Trassenfest macht Station beim Sommerfest des Bauerncafés

Hückeswagen. Am Sonntag gibt es in Hückeswagen, Wermelskirchen und Burscheid nützliche Infos und Angebote für Radfahrer. In Busenbach wird eine Stempelstelle sein.

Zum "Bergischen Trassen-Treffen" auf den stillgelegten Bahntrassen - dem Panoramaradweg "Balkantrasse" und der Radroute Wasserquintett, laden die Städte Wermelskirchen, Burscheid und Hückeswagen ein. Sie veranstalten am Sonntag, 21. Juni, an verschiedenen Orten kleinere und größere Veranstaltungen rund um die Themen "Bahn-trassen" und "Radwanderwege".

Besuchern bietet sich die Möglichkeit, entlang der Trassen von Veranstaltungsort zu Veranstaltungsort zu radeln und sich vor Ort über die Trassen, Fahrradfahren und verschiedene regionale Vereine zu informieren. "Neu sind in diesem Jahr die Knotenpunkte, mit denen auch ortsunkundige Radler einfach und zielsicher das Bergische Land auch außerhalb der Bahntrassen erradeln können", sagt Florian Leßke, Leiter des Wermelskirchener Amtes für Stadtentwicklung. Die ersten empfehlenswerten Touren auf Basis des Knotenpunktsystems werden am Trassenfest am Sonntag vorgestellt. Zudem können sich die Besucher über die neue Aqualon-Runde als ersten Teil des "Bergischen Trassen-Trios" informieren.

In Wermelskirchen ist ein Anlaufpunkt das Zweiradcenter Lambeck, Braunsberger Straße 2, das direkt an der Balkantrasse liegt. Dort werden laut Leßke die neuesten Trends rund ums Radfahren präsentiert - auch E-Bikes können getestet werden.

Auf halbem Weg nach Burscheid bietet der Waffelstand der Kirchengemeinde Hilgen-Neuenhaus allen Radfahrern die Möglichkeit, sich an einem idyllischen Ort auszuruhen und zu stärken. In Hückeswagen können Radfahrer das Bauerncafé in Busenbach ansteuern, dort eine Pause einlegen und sich stärken. Heike Rösner und Matthias Müller von der Stadt betreuen dort die Hückeswagener Stempelstelle.

Alle Radfahrer, Inline-Skater und Fußgänger können an diesem Tag beim Stempel-Gewinnspiel mitmachen. So funktioniert's: Jeder Teilnehmer kann in der Zeit von 11 bis 17 Uhr Stempel an allen vier Veranstaltungsorten sammeln - damit ist dann eine Teilnahme an einer Verlosung möglich.

Nadine Strombach und Marcus Paul vom Bauerncafé veranstalten schon am Samstag und auch am Sonntag ein Sommerfest, weil sie es in diesem Jahr sonst nicht mehr öffnen werden. An beiden Tagen laden wieder "Omas selbst gebackener Kuchen", leckere Steinofenzöpfe mit Spundkäse, Landbier, Wein sowie andere Erfrischungen zum Pausieren am Radweg ein. Die kleinen Besucher können derweil Tierkinder wie die Husumersattel-Ferkel Mathilde, Moni, Lisel und Rudi oder Schafe, Hühner, Gänse und Hasen kennenlernen.

(ser/büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Trassenfest macht Station beim Sommerfest des Bauerncafés


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.