| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Treckerfreunde präsentieren ihre alten Schätzchen

Hückeswagen: Treckerfreunde präsentieren ihre alten Schätzchen
Der vierjährige Phil (l.) und Neel Elias (6) machten es sich auf einem Porsche Diesel Standard Star 238 - Baujahr 1962 - bequem. FOTO: Moll, Jürgen (jumo)
Hückeswagen. Der Sonntagvormittag gehört den Treckern. Nun ist das natürlich keine allgemeingültige Aussage. Aber der gestrige Vormittag sah schon ganz danach aus: Denn bereits gegen 11 Uhr fuhren die ersten alten Maschinen auf das Gelände der ehemaligen Firma Zach an der Peterstraße. Es war - zum dritten Mal an dieser Stelle - wieder Zeit für das den Tag der Offenen Tür des Vereins Freunde alter Traktoren und Landmaschinen Hückeswagen.

"Wir machen diese Veranstaltung schon seit einigen Jahren, früher waren wir für drei Tage auf einer Wiese in Dreibäumen. Das ist uns aber zu groß geworden. Deswegen haben wir es auf eine Eintagesveranstaltung reduziert. Zudem sind wir dank der Halle nicht mehr so abhängig vom Wetter. Da macht es nichts, wenn es mal regnet", sagte der Vorsitzende Roland Schmitz.

Geregnet hat es gestern zwar nicht, trotzdem schien die Lösung, die alten Schätzchen im Freien auf dem alten Firmengelände auszustellen und in der Halle mit Grillfleisch und Kuchen sowie Kaffee und Kölsch den Magen zu verwöhnen, sehr gut. Sowieso war die Stimmung beim Tag der Offenen Tür prima und ausgelassen. Das fand auch Helmut Siebel, pensionierter Landwirt aus Wermelskirchen. "Ich habe einige alte Traktoren, zum Treffen hier bin ich mit meinem Wesseler-Traktor aus dem Jahr 1960 gekommen." Siebel hat in seinen Berufsjahren natürlich mit weit moderneren Treckern gearbeitet. Er erfüllt mit seinem Hobby aber einen gewissen Nachholbedarf aus der Jugendzeit, wie er schmunzelnd erzählte: "Schon mein Vater war Landwirt - aber auch Pferdenarr ohne Führerschein. Ich fand diese Trecker aus jenen Jahren immer schon toll. Und seit ich Rentner bin, kann ich da einiges nachholen." Und sein gut gepflegter und glänzender Wesseler-Trecker sieht auch schmuck aus, es gibt diesbezüglich aber auch Unterschiede - so mancher Traktor sieht brandneu aus und ist doch Baujahr 1930. Alles eine Frage der Pflege, sagte auch Schmitz.

Angemeldet waren 60 Trecker - das Gelände war mit 80 bis 100 Fahrzeugen aber weit besser gefüllt. "Wir steigern uns immer weiter. Die Leute kommen aus dem ganzen Oberbergischen Kreis, aus Solingen, Wuppertal - sogar aus Siegburg habe ich Trecker gesehen", sagte Schmitz, ein wenig stolz, dass dieser Tag mit vertretbarem Aufwand machbar ist. Der Verein kämpft seit Jahren mit schwindenden Mitgliederzahlen. Neue Mitglieder sind daher immer willkommen. Interessierte können sich per E-Mail (F4L514@aol.com) oder unter Tel. 02268 901259 mit Roland Schmitz in Verbindung setzen.

(wow)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Treckerfreunde präsentieren ihre alten Schätzchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.