| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Trendsportarten mit Sportbund kennenlernen

Hückeswagen. Die Sommerferien laufen zwar erst knapp drei Wochen, da richtet sich das Augenmerk des Kreissportbunds (KSB) bereits auf die Herbstferien. Dann sind Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahre auch aus Hückeswagen eingeladen, die größte Sportschule in Nordrhein-Westfalen (NEW) kennenzulernen und dort eine Gruppenhelfer-Ausbildung zu absolvieren. Vom 23. bis 26. Oktober geht es in die Willi-Weyer-Sportschule Hachen/Sundern ins Sauerland.

"In der Sportschule gibt es viele coole Trendsportarten zum Ausprobieren und Kennenlernen", heißt es in einer Pressemitteilung. Wer kenne schon Bouldern, Bogenschießen, Bouncerball oder Kinball? Und auch die klassischen Sportarten Handball, Fußball und Klettern im Hochseilgarten stünden auf dem Programm. Zusätzlich zu den sportpraktischen Angeboten lernen die Jugendlichen alles, was notwendig ist, um Sportgruppen in Sportvereinen, Schulen oder im Freizeitbereich zu unterstützen. Dabei qualifizieren sie sich zum Gruppenhelfer und Trainerassistenten. "Eine spannende Ausbildung für Jugendliche, die Spaß macht, soziale Kompetenzen schult und sich auch gut im Lebenslauf macht", schreibt der Kreisportbund. Die Teilnahme kostet inklusive Transport von Bergneustadt aus, Übernachtung, Verpflegung, Ausbildung und Freizeitprogramm 95 Euro pro Teilnehmer.

Informationen erhalten alle Interessierten bei der Sportjugend im Kreissportbund Oberberg unter Tel. 02261 911930 bei Wiebke Strempel oder im Internet. www.ksb-oberberg.de

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Trendsportarten mit Sportbund kennenlernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.