| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Trennungshilfe von Rena Schwarz

Hückeswagen. Rena Schwarz mag die Schloss-Stadt. Und umgekehrt auch. Zum zweiten Mal war die Wahl-Aschaffenburgerin bereits im Kultur-Haus Zach, und beide Male hatten die Hückeswagener der lebenslustigen Comedienne einen herzlichen, und mit gut 40 Zuschauern auch gut besuchten Empfang bereitet. "Ich bin nachmittags hier angekommen und ein wenig durch die schöne Altstadt geschlendert. Witzigerweise haben mich die Leute direkt erkannt, in einem Geschäft bin ich sogar auf ein Glas Sekt eingeladen worden", erzählt Schwarz schmunzelnd im Gespräch im Backstage-Bereich und ergänzt: "Der letztjährige Auftritt mit meinem damaligen Programm 'Jung, attraktiv & ... übrig' war definitiv ein Highlight der Tour." Und das nimmt man ihr tatsächlich ab, denn die Stimmung im Publikum war von der ersten Minute des Auftritts bestens. In schickes Schwarz-Gelb gewandet, präsentierte Schwarz ihr neues Programm "Trennung für Fortgeschrittene (Game Over)" - und sorgte für breites Grinsen, Gelächter und jede Menge Kurzweil. Selbst wenn das Sujet natürlich alles andere als lustig ist: Trennung, Kummer, Katzenjammer. Aber mit einem Augenzwinkern lässt sich auch das verkraften - zusammen mit der Trennungsexpertin Schwarz sowieso. Jede Menge Tipps für gerade Getrennte gab es frei Haus: "Man sollte es als Liebeskummeropfer vermeiden, morgens um fünf Uhr die Reste aus den Gläsern zu trinken", so ihr weiser Rat. Vermutlich aus eigener Erfahrung gewachsen. Genau wie die Erkenntnis: "Was hat die Neue, was ich nicht habe? Einen reichen Vater und ihre Tage." Gags wie diese saßen, zündeten und explodierten. Von Wolfgang Weitzdörfer

Das (Beziehungs-)Leben ist etwas, das den Zahn der Zeit besonders herb zu spüren bekommt: "Nach Jahren der Beziehung hat das Grau die rosarote Brille verkratzt. Dann bist du schon froh, dass er deinen Geburtstag nicht vergisst und nicht losfährt, ehe du im Auto sitzt." Und Intimitäten werden dann wie folgt ausgetauscht: "Sybille, kommste auffe Couch? Ich bin voll erotisch!" Nun, wenn der Lack ab ist, dann ist er halt ab.

Dass ein gesundes Beziehungsleben nicht immer mit der reinen Wahrheit zusammenpasst, sei auch klar: "Wenn die Frage gestellt wird: 'Könntest du dir einen flotten Dreier vorstellen?' Und dann die Antwort kommt: 'Ja klar, Jens! Mit Frank und Dieter!' Dann weißt du: Die Wahrheit will doch keiner hören!"

Zu den Pointen im Sekundentakt kam auch Musik. Denn Rena Schwarz kann sogar zur Gitarre singen. Und man ertappt sich bei dem Wunsch: Frau Schwarz - bitte kommen Sie im nächsten Jahr wieder!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Trennungshilfe von Rena Schwarz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.