| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Trio kommt in den Genuss der Unterstützung durch Ein-Euro-Verein

Hückeswagen. Große Freude dürfte beim Imkerverein von 1918, RSV 09 Hückeswagen und bei der DLRG herrschen. Denn auf der Beiratssitzung des Ein-Euro-Vereins wurden am Dienstagabend die bei der jüngsten Abstimmung abgegebenen Stimmen der Vereinsmitglieder ausgezählt. Das Projekt mit den meisten wird nun gefördert - in diesem Fall sind es kleinere Projekte der drei Vereine, die zu einem Abstimmungsvorschlag zusammengefasst worden waren.

Von den fast 200 Vereinsmitgliedern des Vereins "(D)ein Euro für Hückeswagen" wurden 66 gültige Stimmen abgegeben - 46 davon übers Internet, der Rest als E-Mail, teilte gestern Beiratsvorsitzender und Initiator Andreas Pohl mit. Zwölf Mitglieder votierten für den Projektvorschlag 1 - die Um- bzw. Neugestaltung einer Verkehrsinsel bzw. eines Kreisverkehrs. Der Projektvorschlag 2 - eine neue Edelstahlschaukel für den ökumenischen Kindergarten St. Katharina auf Wiehagen - erhielt 19 Stimmen. Der dritte Projektvorschlag, das "Vereinspaket", war mit 35 abgegebenen Stimmen klarer Sieger der ersten Projektabstimmung in diesem Jahr und hat einen Förderbedarf von mehr als 2000 Euro.

Der Imkerverein von 1918 braucht einen Zuschuss für die witterungsbeständige Dacheindeckung seines Imkerstands in Niederlangenberg. Dem RSV 09 Hückeswagen mangelte es an Bällen für die Bambini-Mannschaften, da sich die reguläre Ballgröße geändert hat. Und die DLRG-Ortsgruppe erhält für ihre Wachstation an der Bever-Talsperre eine Kostenerstattung für die Rostschutzfarbe des Wachturms. "Wir werden uns nun schnellstmöglich mit den Vereinen in Verbindung setzen, um eine zeitnahe Übergabe vornehmen zu können, damit sie mit ihren Projekten loslegen können", berichtete der Vorsitzende.

Auf der Beiratssitzung des Vereins am Dienstagabend wurden zudem die weiteren Aktivitäten für 2016 besprochen. So soll vermehrt Mitgliederwerbung betrieben werden, zudem wird es aller Voraussicht nach in diesem Jahr noch eine weitere Projektabstimmung unter den Mitgliedern geben.

Der Ein-Euro-Verein bitte daher nun wieder um neue Ideen aus der Bevölkerung. "Wir sind für jeden Projektvorschlag dankbar", betonte Pohl. "Diese können ganzjährig und von allen Hückeswagenern an uns herangetragen werden." Abstimmen dürfen letztendlich aber nur die zahlenden Vereinsmitglieder.

Ziel des Vereins ist es, möglichst viele Mitglieder zu gewinnen, die mindestens einen Euro monatlich als Beitrag leisten. Diese Beiträge sollen danach in soziale, kulturelle und sportliche Projekte und Ideen in Hückeswagen investiert werden. Welches Projekt bzw. welche Idee durch den Verein umgesetzt wird, bestimmen die zahlenden Vereinsmitglieder in Form einer Abstimmung auf der vereinseigenen Internetseite. www.1eur-hw.de

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Trio kommt in den Genuss der Unterstützung durch Ein-Euro-Verein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.