| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Türkei-Reisen werden kaum noch gebucht

Hückeswagen. Nach dem Terroranschlag in Istanbul, bei dem ein Selbstmordattentäter einen Sprengsatz in einer Menschengruppe zündete und zehn deutsche Touristen tötete, ist die Nachfrage nach Reisen in die Türkei auch in Hückeswagen rapide zurückgegangen. Das betrifft allerdings nicht nur Fahrten in die Metropole am Bosporus, sondern auch Pauschalurlaube an den Mittelmeerküsten, erfuhr unsere Redaktion bei einer Umfrage unter den Hückeswagener Reisebüros.

"Wir hatten in den vergangenen Tagen viele Kunden, die eigentlich in die Türkei wollten, sich aufgrund der Vorfälle in Istanbul nun allerdings für ein anderes Ziel entschieden haben", berichtet Dirk Hövel vom gleichnamigen Reisemarkt an der Peterstraße. Nur einige wenige Hartgesottene hätten sich nicht von ihrem Plan abbringen lassen, ihren Urlaub in der Türkei zu verbringen. Nach Hövels Einschätzung werde der dortige Tourismus im Sommer massive Probleme bekommen. "Reisen in die Türkei wurden schon voriges Jahr nur sehr verhalten gebucht wurden, ebenso wie nach Ägypten oder Tunesien."

Ebenso verhält es sich im Tui-Reisecenter an der Bahnhofstraße, wie Mitarbeiterin Eva Röttgen berichtet: "Wir hatten bislang kaum Anfragen für Buchungen in den östlichen Mittelmeerraum oder nach Nordafrika. Der Trend geht derzeit klar in Richtung spanisches Festland, aber auch zu den Balearen oder Kanaren."

Die Einschätzung kann Anke Drosten vom Reisebüro Beeh nicht teilen: "Türkei-Urlaube werden von unseren Kunden derzeit trotzdem noch gebucht, wir erkennen da keinen nennenswerten Rückgang. Obwohl ich glaube, dass es gerade in Spanien im Sommer sehr voll werden wird."

Das klingt bei Dirk Hövel drastischer: "Spanien wird besonders in den Sommerferien hoffnungslos überbucht sein. Die Familien, die sonst immer in die Türkei geflogen sind, weichen nun dahin aus." Um für Entlastung zu sorgen, würden die großen Reiseveranstalter derzeit besonders Bulgarien verstärkt bewerben. Aber auch Individualreisen gewinnen an Beliebtheit. Hövel: "Ein Ferienhaus oder eine Autoreise durch Norwegen werden derzeit häufig nachgefragt."

(p-m)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Türkei-Reisen werden kaum noch gebucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.