| 00.00 Uhr

Hückeswagen
TV Winterhagen muss jetzt den Verzicht üben

Hückeswagen. Trotz des breiten Sportangebots kämpft der TV Winterhagen mit sinkenden Mitgliederzahlen. Daher wird 2016 auf liebgewonnene Aktionen verzichtet. Zudem wird ein neuer Vorsitzender gesucht. Von Heike Karsten

Ganz so positiv wie im vorigen Jahr klangen die Reden auf der Jahreshauptversammlung des TV Winterhagen am Donnerstagabend im Jugendraum der vereinseigenen Halle nicht. Schwindende Mitgliederzahlen, geringere Einnahmen und ein Mangel an freiwilligen Helfern machen dem zweitgrößten Turnverein der Stadt zu schaffen. Vorsitzende Heike Mühlinghaus kündigte daher Einschränkungen bei den Aktivitäten an. So wird es in diesem Jahr nicht mehr den gewohnten TVW-Stand auf dem Altstadtfest geben. "Es sind grundsätzlich die gleichen Leute, die helfen. Vielleicht bildet sich in Zukunft eine ganz neue Truppe, die sich mit dem Thema auseinandersetzen möchte. Die Langjährigen sind müde geworden", fand die Vorsitzende deutliche Worte.

Mitverantwortlich für die Entscheidung war ein mehr als 30-prozentiger Rückgang des Reinerlöses im vorigen September. Dazu hätten das schlechte Wetter und die Terminverschiebung wegen der Landratswahlen beigetragen. Anstelle des vereinseigenen Stands möchte der Verein dieses Jahr auf der Marktstraße einen Bierstand betreiben, um nicht gänzlich auf die Einnahmen aus dem Fest verzichten zu müssen. Auch andere Aktivitäten wie die Bustour für Mitglieder, die Teilnahme am Rosenmontagszug und der Tanz in den Mai wurden für 2016 gestrichen.

Eine unerfreuliche Entwicklung zeigt sich auch bei der Mitgliederstatistik. "2015 hatten wir 106 An- und 134 Abmeldungen. Damit ist die Mitgliedsstärke um drei Prozent auf 592 Mitglieder gesunken, und wir liegen etwa wieder auf dem Niveau von vor 1997", sagte Heike Mühlinghaus. Da sich der Rückgang durch alle Altersklassen zieht, geht die Vorsitzende davon aus, dass das Sportangebot gut und breit aufgestellt ist. "Es fehlt eigentlich nichts Wesentliches", sagte sie.

Das Werben neuer Mitglieder habe höchste Priorität, damit auch die finanziellen Rücklagen geschont werden - trotz geplanter Investitionen. So ist für den Sommer die Renovierung des Treppenhauses der Halle einschließlich einer neuen Beleuchtung mit Sparbirnen und Bewegungsmeldern geplant.

Nicht mehr zur Wahl stehen wird 2017 die Vorsitzende. "Nächstes Jahr wird es mich in dieser Position definitiv nicht mehr geben", machte Mühlinghaus den Mitgliedern unmissverständlich klar. Trotz frühzeitiger Ankündigung konnte bisher kein Nachfolger für den Vorsitz gefunden werden. Als Werbung für den Posten gedacht, verteilte die Vorsitzende eine Auflistung der Aufgaben, die auf den neuen Amtsinhaber zukommen. Aufgrund der Vielzahl der Aufgaben könnte das zwar abschreckend wirken. Die Liste machte jedoch deutlich, wie viel Arbeit die Vorsitzende schon seit mehr als zehn Jahren für den Verein leistet.

Positiv berichteten die Übungsleiter von der Stimmung in den einzelnen Riegen. So konnten die Trampolinturner erneut zahlreiche Titel einheimsen, die Jugendabteilung ist sehr aktiv, die C/D-Prellball-Mädchen holten die Deutsche Meisterschaft und die Krabbelgruppe entwickelt sich zur stärksten Abteilung (siehe Info-Kasten).

Großes planen die Prellballer für 2016: Vom 22. bis 24. April wird der TVW in der Mehrzweckhalle die Deutschen Prellballmeisterschaften der Senioren ausrichten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: TV Winterhagen muss jetzt den Verzicht üben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.