| 00.00 Uhr

Hückeswagen
TVW setzt jetzt auch auf Taekwondo

Hückeswagen: TVW setzt jetzt auch auf Taekwondo
Trainer Ippolito Baglieri (Bart) und Großmeister Andreas Brinkmann (daneben) nahmen die Gürtelprüfungen der Teakwondo-Kämpfer ab. FOTO: kim
Hückeswagen. Erstmals wurde in Hückeswagen eine Taekwondo-Prüfung abgelegt. Schützlinge der in diesem Jahr gegründeten Abteilung des TVW von Trainer Ippolito Baglieri traten vor Großmeister Andreas Brinkmann auf und bestanden die erste Hürde. Von Cristine Segovia-Buendia

In der Halle des TV Winterhagen ereignete sich am Samstag eine Premiere: Nie zuvor hatte es in der Schloss-Stadt eine Taekwondo-Prüfung gegeben, zumindest konnte sich keiner der Anwesenden an ein solches Ereignis erinnern. Trainer Ippolito Baglieri aus Radevormwald hatte im März auf Anfrage des TVW die Taekwondo-Abteilung gegründet und anschließend einige seiner Schützlinge auf ihre erste Prüfung vorbereitet.

Zwölf Kinder und vier Erwachsene im Alter zwischen fünf und 47 Jahren, darunter auch fünf Schüler aus Lennep, legten vor Taekwondo-Großmeister Andreas Brinkmann (51) aus Recklinghausen ihre erste Gürtel-Prüfung ab. Theoretisch, sagte Baglieri, hätte die Prüfung auch in Lennep stattfinden können. "Doch mir gefällt die Atmosphäre hier in Winterhagen besser."

In der Halle hatten sich nicht nur die Sportler eingefunden, sondern auch deren Familien, die sie daumendrückend unterstützten. In Anbetracht der Premiere waren die Prüflinge entsprechend nervös. "Die Erwachsenen etwas mehr als die Kinder", berichtete der 39-jährige Trainer. Der Gang vor den Großmeister verursachte auch bei so manch gestandenem Erwachsenem in ihren weißen Kampfsport-Anzügen zittrige Knie, doch Baglieris Schützlinge bestanden alle mit Bravour. "Die Altersstruktur war hier doch sehr groß, aber die Kämpfer waren alle ganz gut", urteilte Brinkmann, der die Prüfung in gut einer knappen Stunde durchgezogen hatte. "Sie sind ja erst am Anfang und können noch nicht so viel, deswegen hat die Prüfung auch nicht so lange gedauert. Das ändert sich, je weiter sie kommen."

Der Großmeister nimmt regelmäßig Prüfungen ab, nicht nur NRW-weit, sondern auch im Ausland. "Da hauptsächlich in den Benelux-Ländern", berichtete er. Ab jetzt wird Brinkmann auch häufiger in Hückeswagen zu Besuch sein, denn wie Baglieri berichtete, will er seine Schüler auf mindestens zwei Prüfungen im Jahr vorbereiten. Und an Turnieren wollen sie auch teilnehmen - das erste findet im Oktober in Bottrop statt.

Die zehnjährige Andrea aus Lennep schloss als Beste die Prüfung ab und erhielt dafür einen Pokal. Schwer fand sie die Prüfung nicht: "Es hat Spaß gemacht, ein bisschen aufgeregt war ich schon, aber nicht viel." Ob sie damit gerechnet hatte als Beste abzuschneiden und sogar einen Pokal mit nach Hause zu nehmen? Sie antwortete selbstbewusst: "Ja, das habe ich schon irgendwie gedacht."

Taekwondo, sagt die Zehnjährige, sei die optimale Sportart für sie: "Ich kann mich gut austoben und viel machen." Eine Sportart für Körper und Geist, fügt Baglieri hinzu. "Sie eignet sich sehr gut zum Stressabbau, und jeder kann mitmachen." Besondere Vorkenntnisse und Voraussetzungen müssen seine Schützlinge nicht mitbringen. Lediglich etwas Zeit und Ausdauer. Der 39-Jährige betreibt seit 25 Jahren Kampfsport und sagt: "Taekwondo wird irgendwann zur Lebenseinstellung."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: TVW setzt jetzt auch auf Taekwondo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.