| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Unternehmer wollen Kollegen vernetzen

Hückeswagen: Unternehmer wollen Kollegen vernetzen
Die beiden Hückeswagener Stefan Bösebeck (l.) und Matthias Meier haben den Stammtisch für bergische Unternehmer ins Leben gerufen. FOTO: Tanja Bösebeck
Hückeswagen. Mit dem Stammtisch "UhU - Bergische Unternehmer helfen Unternehmern" wollen Stefan Bösebeck und Matthias Meier aus Hückeswagen die Vernetzung der Geschäftsleute im Bergischen Land fördern. Am Donnerstag ist das erste Treffen. Von Beate Wyglenda

Kontakte knüpfen, die Bekanntheit ausbauen und für das eigene Weiterkommen unterstützende Verbündete suchen - noch nie war das berühmte "Vitamin B" so entscheidend für die Karriere wie heute und ein funktionierendes Netzwerk so wichtig, um als Unternehmer erfolgreich zu sein. Doch während das Netzwerken in Großstädten längst zur gängigen Praxis gehört, sind die Verbindungen zwischen Unternehmen in ländlichen Gebieten wie dem Bergischen Land bislang noch sehr rar gesät. Zwei Hückeswagener Unternehmer wollen dies nun ändern: Mit dem neuen Unternehmerstammtisch "UhU - Bergische Unternehmer helfen Unternehmern" haben es sich Stefan Bösebeck und Matthias Meier zur Aufgabe gemacht, den Austausch auch im Bergischen zu fördern und regional ansässige Unternehmer miteinander ins Gespräch bringen. Am Donnerstag, 21. Juli, 17 Uhr, findet im Konferenzzentrum des Motels an der Raststätte Remscheid das erste Stammtisch-Treffen statt.

Wie zäh es im Bergischen oft um die Vernetzung bestellt ist, verdeutlicht Bösebeck mit einem einfachen Beispiel: Sogar mit seinem Kollegen Matthias Meier habe er sich zunächst über die Online-Businessplattform Xing verbinden müssen - obwohl beide in Hückeswagen leben und arbeiten. Auch ansonsten fehle es "den meisten Netzwerk-Events an Mehrwert. Sie steuern am Bedarf der Kleinunternehmer vorbei", sagt Bösebeck, der sich als Kontaktmarketeer versteht.

Dabei, so ergänzen die Partner, funktioniere das Netzwerken eigentlich besonders im regionalen Bereich sehr gut. "Wo man sich kennt, entstehen Synergien. Aber das geht nur, wenn es genügend Gelegenheiten gibt, einen wirklich regen Austausch zu pflegen und Bekanntschaften zu vertiefen", sagen sie. Deshalb sollen die Unternehmer-Stammtische regelmäßig stattfinden. Sie sollen zum Kennenlernen anregen, wertvolles Insiderwissen vermitteln und vor allem kleinen regionalen Dienstleistungsbetrieben, Freiberuflern und Selbstständigen eine lebendige Plattform für den offenen Erfahrungsaustausch bieten. Um den Nutzwert für die - insbesondere weit angereisten - Stammtischgäste noch zu erhöhen, stehen auch Fachvorträge auf der Agenda. Das alles kennt man schon "im Kleinen" von der Hückeswagener Unternehmer-Initiative (hui), die im Stadtmarketings-Arbeitskreis "Wirtschaft" aufgegangen ist. So wird beim ersten Treffen am Donnerstag der Internetexperte Matthias Meier im Motel an der Raststätte Remscheid über das aktuelle Thema "Suchmaschinen-Marketing für Mittelstand und Industrie" referieren. Schwerpunkt des Vortrags sind moderne Möglichkeiten der digitalen Selbst- und Kundenvermarktung. "Zeit ist natürlich auch im bergischen Geschäftsumfeld Geld, weshalb sich der Besuch eines Netzwerk-Events lohnen muss: Inhalte und Wissensvermittlung stehen daher im Vordergrund", betonen die Stammtisch-Initiatoren.

Nach dem Vortrag bekommen die Unternehmer aus der Region eine Stunde lang Gelegenheit, sich im Rahmen eines "Speed-Dating" in lockerer Atmosphäre gegenseitig kennenzulernen und weitere Termine zu planen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Unternehmer wollen Kollegen vernetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.