| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Verbindung zwischen Etapler und Bahnhofsplatz bleibt zu

Hückeswagen. Seit mehr als vier Monaten ist die schmale Verbindungsstraße zwischen dem Etapler und dem Bahnhofsplatz nun schon gesperrt. Der Grund dafür ist, dass die Tiefgarage unter dem Rewe-Markt mit der neuen unter dem Neubau verbunden wird. Eigentlich sollte das Ganze nur ein paar Wochen dauern, und die Fußgänger und Autofahrer sollten längst wieder die Straße benutzen können. Doch dann gab es bei den Bauarbeiten mehrfach Probleme, so dass sich die Freigabe der Verbindung immer wieder verzögerte. Noch immer ist nicht absehbar, wann die Fußgänger wieder dort hergehen und die Autos dort herfahren können. Das bestätigte gestern Hardy Dresbach, Bauleiter des Wiehler Ingenieurbüros Donner + Mahrenbach, auf Anfrage unserer Redaktion.

Zunächst hatte der Abrissunternehmer beim Entfernen der Tiefgarageneinfahrt des Rewe-Markts unerwartete Probleme, so dass die Bodenplatte erst mit reichlich Verspätung gegossen werden konnte. Bis Anfang Dezember sollten dann die Wände und die Decke soweit fertiggestellt sein, dass die Fußgänger die Verbindung zwischen Bahnhofs- und Etapler Platz schon wieder nutzen konnten; für Pkw und Lkw sollte sie ab Mitte Dezember freigegeben werden. Doch immer wieder machte das nasskalte Winterwetter den Bauarbeitern und Ingenieuren einen Strich durch die Rechnung. So auch jetzt.

"Das Wetter spielt einfach nicht mit", bedauerte Dresbach. Denn der Tunnel, der die beiden Tiefgaragen miteinander verbindet, muss erst noch abgedichtet werden, bevor die Baugrube wieder aufgefüllt und die Fahrbahn darüber gepflastert werden kann. Nur ist es dafür seit Wochen viel zu nass und jetzt auch noch zu kalt. "Wir brauchen ein paar wärmere Tage", erläutert er. Dann könnte alles sehr schnell gehen.

Nach drei, vier Tagen des Abdichtens und einer kurzen Aushärtephase könnte es mit den Erd- und Pflasterarbeiten weitergehen. Sollte es in den nächsten Tagen wärmer und trocken werden, würde die Verbindung vielleicht noch vor Ostern endlich freigegeben werden. "Wir brauchen aber eine Zeit lang schönes Wetter", machte der Bauleiter deutlich.

Mit der Neugestaltung des Etapler Platzes sollte auch bei schlechteren äußeren Bedingungen, wie geplant, nach Ostern begonnen werden können, versicherte er. Allerdings müsste bis dahin das Gerüst am Neubau abgebaut sein. Die Arbeiten dort seien aber im Zeitplan, sagte er.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Verbindung zwischen Etapler und Bahnhofsplatz bleibt zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.