| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Viel Trubel beim Abschlussfest mit Markttag im Kinderdorf

Hückeswagen. Dicke Tränen flossen bei der 13-jährigen Jasmin Strecker gestern Nachmittag, so traurig war sie über das Ende der zweiten Kinderdorf-Auflage in Hückeswagen. Beim abschließenden Markttag präsentierten die Kinder ihren Eltern und Verwandten stolz, was sie in den zwei Wochen täglich produziert hatten. Darunter viele Bastel-, Mal- und Holzarbeiten, bepflanzte Gummistiefel, genähte Schals, Armbänder und Spiegel. Von den in den Werkstätten verdienten JuZe-Talern durften die Kinder gestern bei strahlendem Sonnenschein nach Herzenslust einkaufen. Von Heike Karsten

Kinderdorf-Bürgermeister Gideon Karthaus hat der Job als Dorfoberhaupt viel Spaß gemacht. Er rief gemeinsam mit dem Dorfrat eine Polizei und ein Fundbüro ins Leben. Der häufigste Wunsch, der an ihn herangetragen wurde, war jedoch eine Gehaltserhöhung. "Das haben wir dann auch an einem Tag gemacht", sagte der Zwölfjährige. Von den eingenommenen Steuern wurde am vorletzten Tag eine Kirmes mit Dosenwerfen, Zuckerwatte und DJ in der Sporthalle organisiert. "Die Party hat mir am besten gefallen", sagte Jana (8) voller Begeisterung. Auch Mutter Natascha Dietrich fand nur lobende Worte für das Integrativ-Projekt. "Mit dem Kinderdorf kann man schön die Sommerferien überbrücken. Jana war das erste Mal dabei und hoffentlich nicht das letzte Mal", sagte die Hückeswagenerin.

"Ein Projekt mit Strahlkraft" nannte Bürgermeister Dietmar Persian das Kinderdorf beim Abschlussfest. Kreisdirektor Jochen Hagt betitelte es gar als die 14. Gemeinde im Oberbergischen Kreis.

Jugendzentrumsleiterin Andrea Poranzke war sichtlich froh, dass die Betreuung der 100 Kinder mit einem Team aus etwa 60 Erwachsenen so gut funktioniert hat. Zwei Wochen seien aber dennoch genug. "Eine Verlängerung wäre völlig unproduktiv und wäre auch für die Kinder zu viel", sagte sie überzeugt.

Einen Termin für das dritte Kinderdorf kündigte sie bereits an: Es soll im nächsten Jahr vom 1. bis zum 12. August 2016 stattfinden - vorausgesetzt, die Finanzen reichen aus. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann gerne schon jetzt eine Spende an den Verein "Freunde und Förderer der Städtischen Jugendpflege" überweisen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Viel Trubel beim Abschlussfest mit Markttag im Kinderdorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.