| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Wärmster ATV-Silvesterlauf seit vielen Jahren

Hückeswagen: Wärmster ATV-Silvesterlauf seit vielen Jahren
Um 14 Uhr starteten die Sportfreunde zum letzten Lauf des Jahres. Anschließend ging's zum "Abdampfen" in den ATV-Jugendraum. FOTO: Karsten
Hückeswagen. Bei angenehmen Temperaturen starteten rund 70 Läufer und Walker gemeinsam zum letzten Sportereignis des Jahres. Von Heike Karsten

Die Teilnehmer des ATV-Silvesterlaufs konnten sich am Sonntag nicht daran erinnern, wann es schon einmal zweistellige Temperaturen bei dieser Traditionsveranstaltung gegeben hatte. "Solange es auch trocken bleibt und nicht regnet, ist das sehr angenehm", sagte ATV-Triathlet-Trainer Holger Stoffel. Gemeinsam mit seiner Frau Katja ging es mit zahlreichen Vereinskollegen und Freunden gemeinsam auf die Laufstrecke bis in die Mul. "Das wird ein Cross-Lauf, denn die Waldwege sind sehr matschig", befürchtete ein Mitläufer. Rund 70 Sportler störten sich nicht daran, sondern freuten sich auf das sportliche Gemeinschaftserlebnis zum Jahresende.

Zum 35. Mal veranstaltete der ATV den Silvesterlauf. Dabei stehen keineswegs Ehrgeiz, Bestzeiten und Wettkampfgedanken im Mittelpunkt. Laufen "just for fun" lautet stattdessen das Motto. Den Kopf durchlüften, den Weihnachtsspeck zu Leibe rücken und einfach mitmachen, hieß es in der Ankündigung der Veranstaltung.

Die verbrauchten Kalorien konnten die Sportler nach dem Lauf im ATV-Jugendraum jedoch gleich wieder auffüllen. Das Hausmeisterehepaar Robert und Martina Gowitzke hatte für einen gemütlichen Abschluss und die nötige Stärkung mit Kaffee, Plätzchen und kalten Getränken gesorgt.

Für die Läufer standen vorher eine fünf und eine zehn Kilometer lange Strecke zur Auswahl. Detlef Kietzmann führte die Freunde des Walkings und Nordic-Walkings eine 3,5 Kilometer lange Route entlang. "Wir haben uns mit mehreren Frauen getroffen, um daran teilzunehmen", sagten Petra Steffen-Küthe und Susanne Franken, die ihre Walkingstöcke schon griffbereit hatten.

Mit-Organisator Holger Stoffel freute sich über die vielen Handballer, die sich den Laufhungrigen am Sonntagmittag anschlossen. "Den Handballern fällt es oft schwer, lange Strecken zu laufen", sagte er. Das bestätigte Handballer David Jaschke gut gelaunt: "Die Fünf-Kilometer-Strecke reicht für uns", sagte der 28-Jährige lachend.

Sportlich beendete auch Rémy Loetzke das Jahr. "Ich mache Thaiboxen und trainiere eigentlich täglich", berichtete der 20-Jährige. Musik aus dem MP3-Player gab ihm noch zusätzliche Motivation beim Laufen. Sehr aktiv ist Sven Schäfer ebenfalls das ganze Jahr über. Den Silvesterlauf absolvierte der Triathlet ganz locker. Neue Ziele hat der ATVler schon ins Auge gefasst. "Ich möchte 2019 noch einmal beim Ironman mitmachen und trainiere schon jetzt dafür", kündigte er an.

Zum Silvesterlauf war auch Horst Hellerling gekommen, um die Gemeinschaft im Verein am letzten Tag des Jahres mitzuerleben. "Ich wollte ja mitrennen, aber die haben keine 30-Kilometer-Strecke für mich", sagte der 88-Jährige mit einem Augenzwinkern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Wärmster ATV-Silvesterlauf seit vielen Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.