| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Weihnachtslesung und Musik zum Start des Offenen Adventskalenders

Hückeswagen: Weihnachtslesung und Musik zum Start des Offenen Adventskalenders
Das Querflötenensemble der Musikschule unter Leitung von Heike Gorny sorgte für die musikalische Stimmung bei der Veranstaltung. FOTO: Jürgen Moll
Hückeswagen. Vier Hobby-Autoren aus Hückeswagen und Wipperfürth trugen unterhaltsame Geschichten in der Stadtbibliothek vor. Ein gelungener Veranstaltungsauftakt. Von Heike Karsten

Wie erklärt man seiner alleinstehenden, 82-jährigen Mutter und Schwiegermutter, dass man Weihnachten lieber mit dem Ehepartner verreisen möchte als mit der Familie zu feiern? Diese vergnügliche und aus dem Leben gegriffene Geschichte von Christine Kaula war nur eine von vielen unterhaltsamen Vorträgen, die die knapp 30 Zuschauer am Freitagabend in der Stadtbibliothek erleben durften.

Zum Auftakt des Offenen Adventskalenders hatte Initiatorin Irmgard Hannoschöck gleich vier Autorinnen aus dem Bergischen Land, wie auch das Querflötenensemble der Musikschule unter Leitung von Heike Gorny, eingeladen. "Der Adventskalender soll eine Chance sein, durch viele kleine Aktionen Menschen zusammenzubringen, um so Gemeinschaft erleben zu können", sagte die Suchtberaterin der Diakonie Fachstelle Sucht an der Marktstraße.

Den Auftakt der Lesung machte die Hückeswagenerin Jutta Keller, mit Kurzgeschichten von ihren Wander- und Studienreisen nach Italien, die sie viele Jahre lang mit ihrem Mann zusammen angeboten hatte. Anne Schmitz (39) und Tanja Daniel (38) aus Wipperfürth hatten extra für diesen Anlass neue Geschichten geschrieben. "Ich habe erst am Montag damit angefangen", verriet Tanja Daniel. Der Titel "Weihnachtgeschichte" war entsprechend einfach wie auch treffend. "Das Märchen vom Weihnachtswunder" las Autorin Anne Schmitz (39) - eine ausgeschmückte Fantasiegeschichte, eben ein richtiges Märchen.

Bürgermeister Dietmar Persian, Schirmherr der Veranstaltungsreihe, freute sich über das gewachsene Angebote der dritten Auflage. "Ein Adventskalender ist eigentlich dazu da, um Kindern die Zeit bis Weihnachten zu verkürzen und die Zeit besser überblicken zu können. Beim Offenen Adventskalender treffen sich viele Menschen, die gemeinsam Stille genießen oder Freude teilen", sagte Persian. Bis zum 21. Dezember folgen noch weitere 27 Programmpunkte wie ein Mitsingkonzert, ein Hauströdel, Wander- und Bastelangebote.

Das Weihnachtsfest der 82-Jährigen aus der Geschichte "Weihnachten mit Hindernissen" von Christine Kaula gestaltete sich letztendlich doch völlig anders als geplant. Die Zuhörer in der Bibliothek hatten ihre Freude an der Lesung wie auch an der stimmungsvollen Musik der Querflötenspieler.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Weihnachtslesung und Musik zum Start des Offenen Adventskalenders


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.