| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Wieder Rollsplitt für Straße in Heide

Hückeswagen. Jetzt soll's endlich funktionieren: Zum dritten Mal hat eine Spezialfirma am Donnerstag die Gemeindestraße in Heide, zwischen Großeichen und der Wipperfürther Neye-Siedlung, mit einer dicken Schicht Rollsplitt versehen. Wenn dieser in den nächsten Wochen festgefahren ist, sollte die Fahrbahndecke wieder ausreichend hergestellt sein. "Wir haben dann einige Jahre Ruhe", sagte gestern Bauamtsleiter Andreas Schröder auf Anfrage der BM. Vor allem hofft er, dass die Decke nun endlich dicht ist.

In mehreren Teilbereichen hatte sich im Juni die Deckschicht infolge der hohen Temperaturen so stark erwärmt, dass sie angefangen hatte, sich von der Straße zu lösen. Das sollte aber eigentlich nicht sein und war für Bauamt und Firma ein Rätsel. Am Donnerstag besserten die Bauarbeiter zunächst einige Schlaglöcher mit Kaltasphalt aus, dann überzogen sie die Gemeindestraße mit dem Rollsplitt. Bis auf Weiteres gilt daher dort nur Tempo 30.

Der Rollsplitt soll auch dafür sorgen, dass die bituminöse Flüssigkeit, die an einigen Stellen auf der Fahrbahn verteilt wurde, nun aushärtet und als Wasserschutz dient. Im vorigen Winter waren Schnee und Regenwasser in den Asphalt eingedrungen und hatten diesen bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt aufplatzen lassen.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Wieder Rollsplitt für Straße in Heide


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.