| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Wirtschaftsjunioren wollen Kindergärten unterstützen

Hückeswagen. Neue Aufenthaltsräume, Erneuerungen der Außenanlagen und modernisierte Spielgeräte - das alles haben die Wirtschaftsjunioren Oberberg in den vergangenen Jahren schon erreicht. Mit ihrem Projekt "WJO packt an!" unterstützten sie seit 2014 vier oberbergische Kindergärten mit insgesamt 7500 Euro: den evangelischen Kindergarten in Marienheide-Müllenbach, den Adele-Zay-Kindergarten in Wiehl-Drabenderhöhe, den evangelische Kindergarten in Engelskirchen-Loope und den Waldorfkindergarten in Gummersbach-Dieringhausen. Nun sollen weitere folgen, weswegen sich auch Hückeswagener Einrichtungen bewerben können.

Zum Selbstverständnis der Wirtschaftsjunioren gehört es, Projekte nicht nur finanziell zu unterstützen, sondern auch selber mit anzupacken. "Interessierte Kindergärten bekommen das Rund-um-Paket", versichert WJO-Sprecher Matthias Kausemann. "Wir bringen nicht nur Geld, sondern auch ,Manpower' mit".

Um an die bislang erfolgreich ausgeführten Projekte zu erinnern, haben die Wirtschaftsjunioren in den vergangenen Wochen und Monaten bei allen teilnehmenden Kindergärten Plaketten an den neuen Spielgeräten angebracht. "Es ist toll zu sehen, wie die Spielgeräte von den Kindern genutzt werden und auch nach mehr als zwei Jahren nicht an Reiz verloren haben" stellt Jörg Dißmann, Projektleiter des ersten Projekt-Kindergartens, beim Anbringen der Plakette fest.

In diesem Jahr sollen weitere Projekte möglich gemacht werden. Dafür sucht die WJO jetzt nach Kindergärten und Jugendeinrichtungen, die sich eine ähnliche Unterstützung der Wirtschaftsjunioren Oberberg vorstellen können. Interessierte Einrichtungen mit einer konkreten Vorstellung des Umbau- beziehungsweise Erweiterungsbedarfs können sich an die Geschäftsstelle der Wirtschaftsjunioren Oberberg wenden.

Kontakt Tel. 02261 8101964 (Anna Schwermer) oder per E-Mail an anna.schwermer@wjo.de.

(se)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Wirtschaftsjunioren wollen Kindergärten unterstützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.