| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Zehn Martinszüge in der Schloss-Stadt

Hückeswagen. Zwischen dem 6. und 10. November ziehen Kinder mit ihren Laternen durch Hückeswagen. Eine Übersicht.

Es gab einmal Zeiten, in denen alle Hückeswagener Kinder mit ihren Laternen an einem Tag hinter St. Martin durch die Altstadt liefen. Doch mittlerweile organisieren fast jede Schule und jeder Kindergarten ihre eigenen Umzüge. Ein Grund dafür sind die verschärften Sicherheitsvorschriften. Denn je größer der Zug ist, desto mehr Polizisten und Ersthelfer müssen die Kinder und ihre Eltern begleiten.

SCHULEN

Der Martinszug der Grundschule Wiehagen ist für Mittwoch, 8. November, vorgesehen; um 17.30 Uhr geht es an der Blumenstraße los. Der Zug führt durch den Ortsteil Wiehagen und wieder zurück für ein Treffen auf dem Schulgelände.

Der größte Umzug der Schloss-Stadt ist traditionsgemäß der der Löwen-Grundschule. Deren Schüler haben ihren Martinszug am Freitag, 10. November. Um 17.45 Uhr stellen sie sich an der Kölner Straße auf. Von dort aus geht es ab 18 Uhr über Weierbachstraße, Goethestraße, Schmittweg und Marktstraße zum Schloss. Nach einer kleinen Feier auf dem Schlosshof kehren die Kinder zur Schule zurück.

KINDERGÄRTEN

Der Martinszug des Margarethe-Starmann-Kindergartens der Arbeiterwohlfahrt (Awo) findet in diesem Jahr im kleinen Rahmen statt. Am Montag, 6. November, ab 18 Uhr gehen die Kinder mit ihren Laternen über das Außengelände, bei schlechtem Wetter durch die Gruppen.

Am Mittwoch, 8. November, ab 17 Uhr, machen sich die Kinder des Johannesstift-Kindergartens auf den Weg durch den Park des Altenzentrums. Zudem sind ein Martinsfeuer und ein Stutenkerl-Essen geplant.

Der Umzug des "Arche"-Kindergartens am Donnerstag, 9. November, startet um 17.30 Uhr an der Kölner Straße und führt um den Stadtparkteich. Am selben Tag veranstaltet auch der Johanna-Heymann-Kindergarten der Awo seinen Martinszug: Ab 17.45 Uhr nutzen die Kinder von der Blumenstraße das Areal rund um den Kindergarten und die benachbarte Grundschule Wiehagen. Am Donnerstag, 9. November, drehen außerdem die Kinder des Kindergartens der Kreuzkirche ihre Runde und gehen ab 17 Uhr durch den Wald bei Strucksfeld. Anschließend gibt es ein Treffen, bei dem ein Martinsfeuer angezündet wird.

Am Freitag, 10. November, startet der Ökumenische Kindergarten aus Wiehagen um 17 Uhr mit einem Gottesdienst. Danach führt der Zug von St. Katharina Wiehagen über den Kastanienweg wieder zurück zum Kindergarten. Auf dem Kirchplatz soll zudem ein Martinsfeuer brennen. Ebenfalls am Freitag ziehen die Kinder des "Rappelkiste"-Kindergartens mit ihren Laternen ab 17 Uhr von der Bachstraße durch den Stadtpark und zurück. Dort erwarten sie ein Martinsfeuer und Stutenkerle. Auch der katholische Kindergarten Am Kamp hat den letzten Tag der Martinswoche für seinen Laternen-Umzug ausgewählt: Am Freitag, 10. November, gibt es um 16.30 Uhr einen Gottesdienst in der Pfarrkirche. Im Anschluss daran wird auf dem Außengelände der Kita ein Martinsfeuer angezündet.

(mba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zehn Martinszüge 2017 in Hückeswagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.