| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Zirkusprojekt lockt Hückeswagener an

Hückeswagen: Zirkusprojekt lockt Hückeswagener an
Das Bingo-Spiel war ein großer Erfolg. FOTO: Christian Hammer
Hückeswagen. Die Löwen-Grundschule veranstaltet ihre Projektwoche in einem Zirkuszelt. Für Besucher gibt es täglich wechselndes Programm. Die Höhepunkte sind die Aufführungen heute und morgen. Von Sebastian Esch

Eigentlich wurde hier einmal Tennis gespielt, doch das ist schon eine Weile her. Und in den vergangenen Tagen wäre daran auch nicht zu denken gewesen. Stattdessen gab es Chormusik, eine Kinderdisco und laute "Bingo"-Schreie im Zirkuszelt, das im Rahmen der Projektwoche der Löwen-Grundschule neben der alten Tennishalle an der Kölner Straße aufgebaut wurde. Für die Woche waren zahlreiche Programmpunkte angesetzt, die am Wochenende ihren Höhepunkt finden sollen.

Los ging es am Dienstag. Da heizten nicht nur die Temperaturen das Zirkuszelt mächtig auf, sondern auch die Musikstücke des kleinen Realschulorchesters unter der Leitung von Dirigent Gerald Wasserfuhr. Die 45 Zuschauer durften sich an vielen bekannten Liedern erfreuen, unter anderem einige aus dem Musical "Sister Act".

Der Schulchor der Löwen-Grundschule sorgte für schöne Klänge am dritten Tag des Zirkusprojektes. FOTO: Christian Hammer

Außerdem wurde an diesem Nachmittag Bingo gespielt. Trotz glühender Hitze gab es allerorts nur konzentrierte und freudige Gesichter zu sehen. Geleitet wurde das Spiel von Moderator Joachim Kutzner, der die Teilnehmer gekonnt unterhielt und mit immer neuen Varianten des Spiels überraschte.

Das kam besonders bei den Kindern sehr gut an. Diese bewiesen ein enormes Durchhaltevermögen und wollten immer noch eine weitere Runde spielen. Und so kam es, dass die Eltern nach der Pause, in der es unter anderem Kuchen, Eis und Getränke gab, weitere neue Bingo-Karten für die nächsten Runden kaufen mussten. Dank der Unterstützung örtlicher Firmen, des Einzelhandels und der Gastronomie gab es in den zwölf Bingo-Spielrunden viele Sachpreise sowie Gutscheine zu gewinnen.

Am Mittwoch, dem dritten Tag des Zirkusprojektes, bot der kleine Schulchor Realschule den etwa 50 Zuschauern zunächst ein fetziges Programm. Unter der Leitung von Tabea Husman begeisterten zudem junge Sänger nicht nur durch ihre tollen Stimmen, sondern auch ihr Durchhaltevermögen. Bei wüstenähnlichen Temperaturen und kleineren Sandstürmen durch die Tennisplatz-Asche im Zeltdurchzug absolvierten sie ein einstündiges Programm ohne Pause. Schweißnasse Gesichter waren die Folge. Dabei wurden sowohl besinnliche Lieder als auch das heitere "Lied der Schlümpfe" vorgetragen.

Im Anschluss füllte sich das Zelt zunehmend, und es wurde bei der Kinderdisco ausgiebig getanzt und an der "Candy Bar" genascht. Zwei DJs erfüllten den kleinen Besuchern zahlreiche Musikwünsche. Die Eltern mussten draußen vor dem Zelt warten, schließlich war das eine Kinderdisco. Ganz unglücklich waren diese darüber nicht, konnten sie sich doch mit Hot Dogs und kühlen Getränken die Zeit vertreiben.

Der Höhepunkt für Eltern und Kinder kommt aber bei den Veranstaltungen heute und morgen. Dort werden die Schüler der Löwen-Grundschule, die über die gesamte Woche geprobt haben, selber aktiv.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Zirkusprojekt lockt Hückeswagener an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.