| 00.00 Uhr

Zu viele Autos, zu wenig Treffpunkt

Hückeswagen. Eine wesentliche Forderung aus den Planungs-Werkstätten von 2011 zur Neugestaltung des Etapler Platzes war es, dass er zukünftig weniger Autos aufnimmt für eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität; sprich: mehr Bänke zum Verweilen, vielleicht auch Spielgeräte für Kinder. Es ist der SPD zu verdanken, dass die Ideen von damals wenigstens zum Teil in die Realität umgesetzt werden. Doch zwei Bänke sind im Grunde genommen nicht der Rede wert. Denn eine wirkliche Aufenthaltsqualität wird der Etapler Platz auch nach den jetzt im Bauausschuss beschlossenen Änderungen nicht haben: Er bleibt selbst nach der Neugestaltung zu allererst ein Parkplatz.

Dabei bietet die Tiefgarage zukünftig viel Platz, so dass 20 Parkplätze auf dem Etapler Platz ausgereicht hätten; der Rest hätte zu einem schönen Treffpunkt umgewandelt werden können. Zumal vom Rewe ein Aufzug in die Tiefgarage führen wird. So kommt dem Bahnhofsplatz eine große Bedeutung zu. Politik und Verwaltung sind gefordert, dass dieser Teil des Zentrums so gestaltet wird, dass er zu einem Platz wird, auf dem man sich gerne aufhält. Unter Menschen, nicht unter Autos.

stephan.buellesbach@bergische-morgenpost.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zu viele Autos, zu wenig Treffpunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.