| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Zum "Tag der Architektur" zeigt Familie Poranzke ihr Eigenheim

Hückeswagen: Zum "Tag der Architektur" zeigt Familie Poranzke ihr Eigenheim
Das Energie-Plus-Haus an der Bartokstraße. FOTO: hdö (Archiv)
Hückeswagen. Ein Kraftwerk im Einfamilienhaus und Asien in Rade - das gibt es am Samstag, 27. Juni, zu sehen. Im Rahmen des landesweiten "Tags der Architektur" werden auch in Hückeswagen Türen und Tore geöffnet. 375 Bauten können in ganz NRW besichtigt werden.

In Hückeswagen öffnet die Familie Poranzke die Türen ihres Neubaus an der Bartokstraße 3 im Neubaugebiet "Weierbachblick". Das Energie-Plus-Haus erzeugt mehr Energie, als die vierköpfige Familie, die das Haus bewohnt, verbraucht. Möglich machen das die klare Gliederung und die lichtdurchflutete Architektur des 215 Quadratmeter großen Hauses. Außerdem ist allerhand innovative Technik verbaut, die besichtigt werden kann. Über Besuch freuen sich die Hausherren zwischen 13 und 16 Uhr. Auch hier warten Experten mit allerhand Wissenswertem auf.

In Radevormwald kann die Außenanlage des Museums für asiatische Kunst, Sieplenbusch 1, besichtigt werden. Der Blick der Gäste soll sich besonders auf die landschaftsgärtnerische Gestaltung richten, empfehlen die Kuratoren des "Tags der Architektur". Die Anlage ist von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Vor Ort erklären Experten die Architektur der Museumsanlage. Der Eintritt in den Außenbereich ist kostenfrei, fürs Museum wird jedoch wie üblich Eintritt verlangt.

Der kostenfreie und umfangreiche Katalog zum "Tag der Architektur" kann unter tda@aknw.de bestellt werden. Informationen zu allen Bauten, die in NRW zum "Tag der Architektur" geöffnet werden, gibt es unter www.aknw.de.

Sa., 27. Juni, Hückeswagen, Bartokstraße 3, 13 bis 16 Uhr; Radevormwald, Sieplenbusch 1, 15 bis 17 Uhr.

(kl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Zum "Tag der Architektur" zeigt Familie Poranzke ihr Eigenheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.