| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Zwei Filme mit Sean Connery im Kultur-Haus

Hückeswagen. Für viele Fans der 007-Filmreihe gilt er als "der beste Bond aller Zeiten": Sean Connery. Der schottische Filmschauspieler ist nun am kommenden Sonntag, 15. November, beim "Sean-Connery-Kino-Event" im Kultur-Haus Zach im oberen Island zu sehen. Um 14.30 Uhr beginnt der erste von zwei der bekanntesten Filme des Schauspielers.

Der am 25. August 1930 in Edinburgh geborene Darsteller, Filmproduzent und Oscar-Preisträger wurde in den 1960er Jahren in der Rolle des Superagenten James Bond populär, etablierte sich aber ab den 70er Jahren als Charakterdarsteller.

Zu Ehren des Schauspielers zeigt der Trägerverein des Kultur-Hauses zwei seiner bekanntesten Werke: Im ersten Film ist Connery als James Bond zu sehen. Der dritte Teil der Filmreihe ("Goldfinger") aus dem Jahr 1965, der von vielen inzwischen als Inbegriff der Bond-Filme angesehen wird, war einer der ersten Kinofilme, bei dem ein intensives Merchandising betrieben wurde. Der zweite Film, "Der Name der Rose", ist ein deutsch-französisch-italienisches Filmdrama von 1986, in dem Connery als Franziskaner-Mönch William von Baskerville zu sehen ist. Als dieser löst er in der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Umberto Eco das Rätsel einer mysteriösen Mordserie in einem Kloster.

In der Pause zwischen den Filmen werden die Kino-Gäste mit frischen Waffeln sowie Kaffee versorgt. Karten für das Kino-Event zum Preis von neun Euro gibt's im Vorverkauf in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie im Internet unter www.kultur-haus-zach.tickets.de. An der Kino-Kasse kosten sie elf Euro. Im Preis enthalten sind eine Waffel und Kaffee in der Pause.

So. 15. November, 14.30 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5.

(sb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Zwei Filme mit Sean Connery im Kultur-Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.