| 00.00 Uhr

Hünxe
20-Jähriger in Hünxe tödlich verunglückt

Hünxe. Einen schrecklichen Fund machte gestern Morgen eine Frau in Hünxe an der Gahlener Straße. Sie entdeckte gegen 9.40 Uhr ein verunglücktes Auto, das die Böschung heruntergerutscht war. Nachdem die Frau die Polizei und den Rettungsdienst verständigt hatte, kam zufällig ein Rettungswagen an der Stelle vorbei. Wie die Polizei gestern Mittag weiter mitteilte, konnte der Notarzt nur noch den Tod der Person in dem Wrack feststellten.

Nichts sagen konnten die Ermittler lange Zeit zur Identität des Opfers. Erst am Nachmittag kam die Nachricht, dass es sich bei dem Opfer um einen 20-jährigen Mann aus Oberhausen handelt. Unklar ist weiter der Zeitpunkt des Unfalls. Für die Bergung des stark zertrümmerten Fahrzeugs blieb die Gahlener Straße über Stunden gesperrt. Unter anderem war ein Kran nötig, um das Auto heraufzuholen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Oberhausener zwischen der Lippe und dem Wesel-Datteln-Kanal in Richtung Gahlen unterwegs gewesen.

In der Rechtskurve vor der Brücke über den Kanal kam der Pkw aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße ab, durchbrach die Leitplanke und Büsche, prallte gegen Bäume und rutschte mehrere Meter die Böschung herunter. Die Polizei bittet um Hinweise: Telefon 02858 918100.

(fws)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: 20-Jähriger in Hünxe tödlich verunglückt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.