| 00.00 Uhr

Hünxe
Anlage zur Abfallbehandlung steht vor der Erweiterung

Hünxe. Die Firma Gesellschaft für Abfallsortierung und Recycling mbH (GAR) mit Sitz an der Lise-Meitner-Straße 1 in Bucholtwelmen hat gemäß Bundesimmissionsschutzgesetz "die wesentliche Änderung" der vor Ort bestehenden Abfallbehandlungsanlage beantragt. Im Wesentlichen geht es um die Erhöhung der genehmigten Lagerkapazitäten der Anlage von derzeit 955 auf 1551 Tonnen "an nicht gefährlichen Abfällen", die Errichtung einer Sortierhalle und einer Sortieranlage "für nicht gefährliche Abfälle in der Halle", die Neuordnung der Betriebseinheiten, die Erweiterung des Bahnumschlags sowie "die Anpassung der zulässigen Lagermenge an gefährlichen Abfällen an die geänderten Mengenbegrenzungen der 4. Verordnung zum Bundesimmissionsschutzgesetz".

Da das Vorhaben nach den Unterlagen nicht den Festsetzungen des Bebauungsplanes widerspricht, hat die Gemeinde Hünxe keine planungsrechtlichen Bedenken gegen die beantragte Betriebserweiterung. Im Verfahren muss aber nachgewiesen werden, dass die "Nicht-Versiegelung von 20 Prozent der Grundstücksfläche" eingehalten wird.

(P.N.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Anlage zur Abfallbehandlung steht vor der Erweiterung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.