| 00.00 Uhr

Hünxe/Düsseldorf
Betuwe: Quik (CDU) will mit der Bahn verhandeln

Hünxe/Düsseldorf. Die CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik hat jetzt in Düsseldorf Vertreter des Verbandes der Bürgerinitiativen "Betuwe - so nicht! - sondern besser!" zu einem Gespräch getroffen. An dem Termin nahmen Gert Bork aus Wesel, Christian Hendel aus Voerde sowie zwei Vertretern aus Emmerich auch der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Klaus Voussem, teil. Die Vertreter der Bürgerinitiativen trugen ihre Bedenken im Zusammenhang mit den Ausbauplänen der meistbefahrenen Güterstrecke Europas vor und erörterten gemeinsam mit den beiden CDU-Abgeordneten mögliche Lösungsansätze sowie das weitere Vorgehen.

Quik kündigte an, dass man nunmehr mit der Bahn in einen Dialog treten wolle, um die im Rahmen des Niederrheinischen Appells aufgestellten Forderungen vertiefend zu erörtern. In dem Appell wird mehr transparenter und aktiver Lärmschutz sowie Bahnunter- und Überführungen gefordert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe/Düsseldorf: Betuwe: Quik (CDU) will mit der Bahn verhandeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.