| 00.00 Uhr

Hünxe
Dirk Buschmann erlebt "Bildungsquelle" Haus Esselt

Hünxe. Der parteilose Bürgermeisterkandidat sah sich im Drevenacker Otto-Pankok-Museum um.

Das kulturelle Leben in der Gemeinde ist für den parteilosen Bürgermeisterterkandiaten Dirk Buschmann wichtiger Bestandteil einer lebens- und liebenswerten Gemeinde. Deshalb besuchte er jetzt das Otto-Pankok-Museum auf Haus Esselt. Neben den Konzepten zur Sanierung und Gestaltung des Anwesens interessierte ihn besonders das pädagogische Konzept des Museums. Es ermöglicht die Begegnung von Schulklassen mit dem Werk, dem Lebensraum und der humanitären Haltung Otto Pankoks. "In solchen Begegnungen entstehen Gemeinsamkeiten, aus denen Gemeinschaft wächst".

So kann für Buschmann sein Wahlkampfmotto "Gemeinsam Gemeinschaft gestalten" eindrucksvoll verwirklicht werden. Im Gespräch mit Eva Pankok und der künstlerischen Leiterin Anette Burger erlebte Buschmann hautnah einen Ort, der vom humanitären Geist geprägt ist, die Sinne weckt und Stille und Muße erfahrbar macht. "Diese Bildungsquelle gilt es für Jung und Alt zu erhalten", da waren sich Burger und Buschmann einig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Dirk Buschmann erlebt "Bildungsquelle" Haus Esselt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.