| 12.08 Uhr

Hünxe
Hünxe: Breite Bereitschaft zur Kooperation

Dirk Buschmann ist Bürgermeister von Hünxe: Breite Bereitschaft zur Kooperation
Der neue Bürgermeister Dirk Buschmann (rechts) am Wahlabend im Gespräch mit Amtsinhaber Hermann Hansen. FOTO: Martin Büttner
Hünxe. Nach der Wahl von Dirk Buschmann zum neuen Bürgermeister geht es nun wieder um die Sacharbeit. Von Heinz Schild

Nach seinem überragenden Erfolg bei der Bürgermeisterwahl, in der er fast 74 Prozent der Stimmen holte, feierte Dirk Buschmann seinen Sieg am Sonntagabend noch mit Freunden. "Langsam gewöhne ich ich daran, es tatsächlich geschafft zu haben", erklärte der neue Hünxer Verwaltungschef gestern gegenüber der RP. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe, auf die ich hingearbeitet habe und die eine große Herausforderung darstellt", sagte der 48-Jährige.

Bis zum 20. Oktober ist Buschmann weiterhin bei seiner Firma beschäftigt, mit Übernahme der Amtsgeschäfte wird sein Vertrag ruhend gestellt. Bis dahin hat er noch ein Projekt vor der Brust, zudem plant er, eine Woche Urlaub zu machen. Bevor er auf dem Chefsessel im Rathaus Platz nimmt, will er mit den Fraktionsvorsitzenden sprechen und sich zudem mit Amtsinhaber Hermann Hansen austauschen. Buschmann setzt als künftiger Bürgermeister auf Kooperation, damit für anstehende Probleme dauerhafte Lösungen gefunden werden, die nach Möglichkeit von allen im Rat mitgetragen werden. Denn eine "Ein-Mann-Show" ist nicht sein Ding. Er will mit den politisch Verantwortlichen gemeinsame Ziele aufstellen und eine Strategie entwickeln, wie diese Ziele erreicht werden können. Entscheidungen sollen nach dem Verständnis von Buschmann auf der Grundlage von Fakten getroffen werden, werden. "Ich will die Dinge entemotionalisieren", sagte der künftige Bürgermeister.

Im Gemeinderat besteht eine breite Bereitschaft zur Kooperation mit dem neuen Verwaltungschef. "Wir werden eine gute Zusammenarbeit mit Dirk Buschmann zum Wohle der Gemeinde anstreben. Und ich bin mir ganz sicher, dass dies auch klappen wird", erklärte Dr. Michel Wefelnberg, Fraktionsvorsitzender der CDU. Das Ergebnis der Wahlen wertetet der Christdemokrat als den eindeutigen Auftrag der Bürger an die Fraktionen, mit dem künftigen Bürgermeister zusammenzuarbeiten. "Der Wahlkampf ist vorbei, jetzt ist Sacharbeit gefragt", erklärte der sozialdemokratische Fraktionschef Stephan Barske. Probleme, mit Buschmann zusammenzuarbeiten, sieht der SPD-Mann nicht. Und das gilt auch für die grüne Fraktionschefin Heike Kohlhase, wie sie erklärte, obwohl ihre Partei den SPD-Kandidaten Werner Schulte als künftigen Bürgermeister favorisiert hatte. Warum der SPD-Mann nicht gewählt wurde? "In Hünxe herrscht Parteienunmut, zudem hat Dirk Buschmann den Hansen-Bonus", lautet die Erklärung von Heike Kohlhase. Eine "konstruktive Zusammenarbeit" mit dem neuen Bürgermeister sagte auch Ralf Lange von den Engagierten Bürgern Hünxe (EBH) zu. Denn drängende Probleme, zu denen die Flüchtlingssituation, die Zukunft der Sparkasse und die Finanzsituation gehören, müssten gemeinsam angegangen werden

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dirk Buschmann ist Bürgermeister von Hünxe: Breite Bereitschaft zur Kooperation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.