| 00.00 Uhr

Hünxe
Entspannender Sommerabend am See

Hünxe: Entspannender Sommerabend am See
Timo Brandt aus Dingden hatte am Morgen noch gar nicht gewusst, dass sein Wunsch, in der Acoustic Lounge im Strandbad Tenderingssee auf der Bühne zu stehen, so schnell in Erfüllung gehen würde. FOTO: Erwin Pottgiesser
Hünxe. Zur vierten Acoustic Lounge im Strandbad Tenderingssee gab es wieder feine Klänge zu Sonne und Sand. Von Bettina Schack

Wenn Timo Brandt neue Songs für Youtube einspielen möchte, geht er auch schon mal mit Gitarre und Mikros in den Dingdener Wald. Am Sonntag wurde ihm die Naturkulisse samt Live-Zuhörerschaft von den Veranstaltern geboten. Zum vierten Mal richtete Cesare Siglarski in diesem Sommer eine Acoustic Lounge im Strandbad Tenderingssee aus. Und dort sang der Singer-Songwriter aus Dingden vor rund 200 Besuchern in Urlaubskulisse: Die Sonne spiegelte sich im von Wald umrahmtem See, am Sandstrand spielten noch ein paar Kinder und das Thermometer stand noch in den Abendstunden auf T-Shirt-Wetter. Dabei hat Brandt wenige Stunden zuvor gar nicht gewusst, dass er den Abend im Strandbad verbringen würde. Er hatte sich ursprünglich um einen etwaigen Auftritt in der Acoustic Lounge im nächsten Jahr beworben. Doch als am Sonntag einer der geplanten Acts ausfiel, fragte Cesare Siglarski ihn kurzfristig an.

"Manchmal sagen mir die Leute, meine Lieder seien langsam", singt Timo Brandt auf Englisch in einem seiner Songs. Damit lag er am Sonntag im Trend. Den Abend eröffnete Ralf Neumann. Und begrüßte die Entscheidung für ihn als Opener aus genau diesem Grund: "Wir spielen uns gemeinsam langsam in den Abend." Da machte es dann auch nichts, dass es für seinen ersten Titel, "I still like sunsets", eigentlich zu früh war.

Vielleicht kann man ihn noch einmal bei einem passenden Sonnenuntergang erleben. Neumann lebt seit drei Jahren - wieder - in Dinslaken, "von meinen Auftritten her ein weißer Fleck auf der Karte". Dabei macht Neumann seit 34 Jahren Musik. Diesmal hatte er seine aktuelle CD "Pocket of Moments" im Gepäck. Akustische (Liebes-)Lieder über unvergessliche Momente in amerikanischer Rockballaden-Prägung. Er sei nicht so fröhlich, wie die meisten Singer-Songwriter eben, sagt Stefan Bauer aus Schwerte über sich selbst und lieferte mit seinen melancholischen Liedern prompt den Beweis. "Warum immer friedlich sein", fragt er auch dann, denn "immer heiter, so machen wir die Welt kaputt und immer weiter". Musikalisch steht Bauer dem nachdenklichen deutschen Indiepop nahe. Tatsächlich sind seine Songs in der Studioversion in kompletter Bandbesetzung eingespielt, mit E-Gitarren und samt einem Mundharmonika-Solo von Chris Kramer. Und auch das ist nicht typisch Singer-Songwriter: Bei "Das ist die Frage" gelingt es Stefan Bauer sogar, das Publikum zum Mitsingen zu animieren. Nach Sonnenuntergang gehörte die Euro-Paletten-Bühne lokalen Acts: Robin Noack und die 16-jährige Ylva Moitzheim "Ungekämmt" und bürsten sogar Rock-Kracher wie "Eye of the Tiger" als gefühlsvolle, ruhige Akustikballaden gegen den Strich. Und Dustin Ehret (Re-Education, Penny Pinchers) tauschte seine E-Gitarre gegen die akustische Version, ohne auf Punkrock völlig zu verzichten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Entspannender Sommerabend am See


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.