| 00.00 Uhr

Hünxe
Grüne sehen Hünxe auf gutem Weg

Hünxe. Fazit nach Haushaltsberatungen:Die Gemeinde ist in vielen Dingen gut aufgestellt.

Bei den Haushaltsberatungen von Bündnis 90/Die Grünen Hünxe berichteten Kämmerer Hans-Joachim Giersch und Hauptamtsleiter Klaus Stratenwerth über die Eckdaten zum Haushaltsplan und Stellenplan für das 2016. Wie Grünen-Sprecherin Heike Kohlhase betont, werden die Haushaltsberatungen seit über 30 Jahren aus dem eigenen Budget finanziert und finden in der heimischen Gastronomie statt. Auch die Grünen würden nicht verausgabte Zuwendungen der Gemeinde in Höhe von 400 Euro zurück überweisen.

Die gute Gesamtlage der Gemeindefinanzierung sei auf die steigende Konjunktur und daraus resultierende sprudelnde Gewerbesteuereinnahmen zurückzuführen. "Gleichzeitig wurde das Haushaltssicherungskonzept konsequent umgesetzt. Erstmalig war eine Entnahme aus den Rücklagen erforderlich, um die dringend erforderlichen Sanierungen am Hallenbad zu finanzieren." Für die Zukunft bedeute das eine Entlastung des Gemeindehaushaltes, da geringere Zuschüsse an die Schwimmfreunde Hünxe gezahlt werden müssten.

Während andere Kommunen die Grundsteuern erhöhen müssten und trotzdem Hallenbäder und Büchereien von der Schließung bedroht seien, "können die Hünxer Bürger sehen, was mit ihren Steuergeldern passiert", so Kohlhase. "Sie wandern in Infrastrukturmaßnahmen wie Sportplatzsanierungen, Sanierung der Schulen und den Erhalt des Hallenbades." Sollte sich die Haushaltssituation in den kommenden Jahren weiter so entwickeln, sind die Grünen davon überzeugt, frühzeitig aus dem Haushaltssicherungskonzept entlassen werden zu können. "Das bedeutet dann endlich wieder mehr Spielraum für die Gestaltung der Gemeindeentwicklung." Die gute Zusammenarbeit im Rat der Gemeinde Hünxe habe dann dazu beigetragen. Alle Fraktionen seien sich einig, dass keine weiteren Steuererhöhungen erforderlich sind.

"Leider ist der vorgelegte Haushalt noch immer kein Bürgerbeteiligungshaushalt, an dessen Planungen die Bürger aktiv mitwirken können. Eine alte Forderung der Grünen", so Kohlhase. In der Beteiligung von Bürgern sehen sie für die Zukunft weitere Sparpotenziale. Die Gestaltung und Pflege von Spielplätzen werde in anderen Orten schon seit langem in die Hände von Paten gelegt. "Genauso bei der Entwicklung eines Mehrgenerationenplatzes, der aus unserer Sicht in die Mitte eines Dorfes gehört." Das bürgerschaftliche Engagement in Hünxe funktioniere hervorragend. Dies zeige die beeindruckende ehrenamtliche Begleitung der Flüchtlinge in Hünxe, sowie das professionelle Handeln der Akteure bei den Schwimmfreunden, den Sportvereinen, den Interessengemeinschaften in den Ortsteilen und dem kulturpflegenden Heimatverein, lobt die Sprecherin.

Die weitere Unterbringungssituation von Flüchtlingen, sowie die Betreuung der Kinder und Jugendlichen in Kitas und Schulen war ein weiteres Thema der Beratungen. "Die dezentrale Unterbringung begrüßen wir besonders. Es gibt dadurch kaum Probleme zwischen den Menschen. Bei der Integration in den Kitas und Schulen ist die Gemeinde gut aufgestellt." Ihr Fazit: "Hünxe ist auf einem guten Weg! Dass dies auch von außen so wahrgenommen wird, zeigen die zunehmenden Zuzüge junger Familien."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Grüne sehen Hünxe auf gutem Weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.