| 00.00 Uhr

Hünxe
Hünxer Hallenbad vor der Sanierung

Hünxe: Hünxer Hallenbad vor der Sanierung
Badespaß im Hünxer Hallenbad. Die bevorstehenden Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich fünf Monate dauern. In dieser Zeit ist das Bad geschlossen. FOTO: RP-Archivfoto
Hünxe. Am 10. Juli kann letztmalig vor Beginn der Arbeiten geschwommen oder die Sauna besucht werden.

Lange haben die Schwimmfreunde Hünxe auf dieses Datum hingearbeitet. Nun sind die notwendigen Vorarbeiten weitgehend abgeschlossen, so dass dem Beginn der dringend notwendigen und lang ersehnten Grundsanierung nichts mehr im Wege steht. Am Freitag, 10. Juli, bietet sich letztmalig die Gelegenheit, im Hünxer Hallenbad zu schwimmen oder die Sauna zu besuchen. Dann wird es symbolisch für etwa fünf Monate abgeschlossen und die Grundsanierung startet.

Ein Blick zurück: Im Jahre 2007 übernahmen die Schwimmfreunde Hünxe als Verein die Trägerschaft des damals von der Schließung bedrohten beschaulichen Hallenbades, das hohe Verluste schrieb. Verwaltung und Politik wollten diesem ehrenamtlichen Projekt eine Chance geben, um Schulschwimmen, Kursusangebote und ein wichtiges generationsübergreifendes Freizeitangebot zu erhalten. Nach drei Jahren war klar: Die Schwimmfreunde können das. Organisiert als ein Vereinsbad, in dem aber auch Nichtmitglieder schwimmen können, und mit einem großen ehrenamtlichen Engagement gelang der Erhalt auf einem soliden wirtschaftlichen Fundament. Die Besucher- und Mitgliederzahlen stiegen kontinuierlich - aktuell zählt der Verein über 2600 Mitglieder.

Doch allen war bekannt, dass das in die Jahre gekommene Hallenbad für den Weiterbetrieb dringend eine Sanierung benötigt. Nach kontroverser Auseinandersetzung und mit großer Bürgerbeteiligung entschied der Rat der Gemeinde Hünxe 2012 mehrheitlich, knapp 2,5 Millionen Euro für die Sanierung zur Verfügung zu stellen. Vor ziemlich genau einem Jahr erfolgte schließlich die Unterzeichnung des Überlassungsvertrages zwischen der Gemeinde Hünxe und den Schwimmfreunden.

Im vergangenen halben Jahr haben die Schwimmfreunde in intensiver Arbeit mit einem Architekturbüro und Fachplanern die Grundsanierung gründlich vorbereitet. Der Großteil der Summe wird in die Gebäudehülle (Dach, Fenster), die Heizungs- und Lüftungsanlage, die Badewassertechnik sowie in die Elektrik investiert.

"Fast alle Kostenangebote für unsere Ausschreibungen liegen mittlerweile vor. Auf dieser Grundlage gehen wir davon aus, dass wir - im Gegensatz zu manchen unrühmlichen öffentlichen Bauprojekten - im Rahmen des von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Budgets bleiben werden. Da stehen wir im Wort., so der Vorsitzende der Schwimmfreunde Hünxe, Dr. Hartmut Weddige. "Und hinter dieser so schnell verkündeten wunderbaren Nachricht steckt bisher schon eine immense Arbeit, die der technische Arbeitskreis der Schwimmfreunde mit den Planern geleistet hat." Direkt nach der Schließung beginnen die Ausräumarbeiten. Erstes sichtbares Zeichen für die Sanierung wird der Aufbau von Lagercontainern und des Gerüstes sein, bevor es dann an die einzelnen Gewerke geht. Ende des Jahres soll die Grundsanierung abgeschlossen sein. "Unser Ziel ist die Wiedereröffnung zu Beginn des neuen Jahres. Den Schulen haben wir zugesagt, dass sie das Schulschwimmen wieder zum zweiten Halbjahr des Schuljahres aufnehmen können.", t so Klaus Menzel, Geschäftsführer der Schwimmfreunde.

Übrigens: Über den Fortgang der Sanierung informieren die Schwimmfreunde im neuen Schaukasten am Marktplatz in Hünxe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Hünxer Hallenbad vor der Sanierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.