| 00.00 Uhr

Hünxe
Integration von Flüchtlingen: Hünxe stellt Förderantrag fürs Hallenbad

Hünxe: Integration von Flüchtlingen: Hünxe stellt Förderantrag fürs Hallenbad
Im Außenbereich des Hallenbades sollen zwei Bocciabahnen und Spielgeräte für den Nachwuchs aufgestellt werden. FOTO: Emde
Hünxe. Erneuerung der Sammelumkleideräume und Toiletten geplant. Im Außenbereich sollen Kinderspielgeräte aufgestellt werden.

Um die Integration von Flüchtlingen zu stärken, ist die soziale Infrastruktur mit Sport- und Kulturangeboten eine wichtige Grundlage für das gesellschaftliche Zusammenleben. Die Gemeinde Hünxe stellt bei der Bezirksregierung Düsseldorf den Förderantrag auf Gewährung einer Zuwendung für das Hallenbad Hünxe im Rahmen des Sonderprogramms "Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen". Die Kostenschätzung liegt bei insgesamt 107 .500 Euro, der Eigenanteil von zehn Prozent wird von den Schwimmfreunden Hünxe übernommen. Der Gemeinderat muss den Antrag heute genehmigen.

Zur Begründung: Die Gemeinde Hünxe hat zurzeit 326 Flüchtlinge aufgenommen (105 Prozent der Aufnahmequote). In den vergangenen Monaten kamen vermehrt Familien mit Kindern, die einer besonderen Zuwendung bedürfen. Die beantragten Investitionen dienen der Erneuerung der Sammelumkleideräume für Damen und Herren sowie der darin befindlichen Toiletten, ebenso der Mobilität behinderter Menschen. Im Außenbereich des Hallenbades werden zwei Bocciabahnen errichtet und für Kinder Spielgeräte aufgestellt.

Für die Flüchtlinge ist diese Investition, die bisher innerhalb der Kernsanierung des Bades aus Kostengründen nicht durchgeführt werden konnte, erforderlich, um eine umfassende Betreuung zu gewährleisten. Die Investitionen bedürfen keiner planungs- oder baurechtlichen Genehmigung. Eine kurzfristige Umsetzung der beantragten Maßnahmen kann daher zugesichert werden.

Für Flüchtlinge soll auch ein gesondertes Kursangebot im Hallenbad vorgehalten werden. Es richtet sich weitgehend an deren Bedürfnisse und wird sich in Absprache mit der Verwaltung und der örtlichen Flüchtlingshilfe wahrscheinlich auf den Schwimmunterricht nach Altersklassen beschränken. Die Kosten für den zusätzlichen Aufwand für Schwimmmeister und für die Reinigung betragen 10. 800 Euro im Jahr.

Der geplante Mehrgenerationen-Spielplatz innerhalb des Sport- und Freizeitzentrums dient der Kommunikation und damit dem gesellschaftlichen Zusammenleben aller Hünxer Bürger. Die konkrete Planung erfolgt im nächsten Jahr, da die Fördermittel erst für das Jahr 2018 beantragt sind.

Der Rat der Gemeinde Hünxe tagt heute um 17 Uhr. Es gibt eine Einwohnerfragestunde.

(P.N.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Integration von Flüchtlingen: Hünxe stellt Förderantrag fürs Hallenbad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.