| 00.00 Uhr

Hünxe.
Investition von 1,5 Millionen Euro

Hünxe.. Neubau und Sanierung von Regenüberlauf- und Regenrückhaltebecken

Die Vorstellung der Planung zum Neubau eines Regenüberlaufbeckens und zur Erweiterung sowie Sanierung des Regenrückhaltebeckens in Hünxe steht im Mittelpunkt der Sitzung des Bauausschusses, der sich am Donnerstag, 1. September, um 17 Uhr im Rathaus trifft. Die Genehmigung ist bei der Bezirksregierung beantragt worden. Sobald diese vorliegt, sollen die Bauarbeiten ausgeschrieben werden. Die Kosten für Neubau und Erweiterung sowie den Rückbau der vorhandenen Beckenanlage belaufen sich auf knapp 1,5 Millionen Euro. Die Mittel sind im Haushalt eingeplant.

Wie aus der Vorlage hervorgeht, ist das Regenüberlaufbecken in seiner baulichen Substanz aufgezehrt, und es entspricht auch nicht mehr den anerkannten Regeln der Technik.

Da eine Sanierung wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, wird ein Neubau geplant - ebenfalls eine Erweiterung des vorhandenen Regenrückhaltebeckens "Alte Kläranlage", um die aktuelle Einleitungsmenge von 1000 Litern pro Sekunde in den Hünxer Bach auf bis zu 530 Liter je Sekunde zu reduzieren.

Der Anlagenstandort befindet sich im Ortsteil Hünxe, östlich liegt der Gemeindefriedhof, nördlich gibt es landwirtschaftlich genutzte Flächen, westlich und südlich grenzt Wohnbebauung an. Entlang der Westseite des Grundstücks verläuft der Hünxer Bach. In diesen erfolgt die gedrosselte Einleitung des behandelten Mischwassers aus dem Regenüberlauf- und Regenrückhaltebecken. Nach etwa 700 Metern mündet der Bach in die Lippe.

Da es im Hochwasserfall zu einem Rückstau aus dem Hünxer Bach in das Regenrückhaltebecken kommen kann, wird hinter der Drosselung eine Rückschlagklappe angebracht, die dies verhindert.

Zur Entlastung der Dichtungsschicht wird ein Drainagesystem zur Ableitung eventuell aufsteigenden Grundwassers angelegt. Für Unterhaltungs- und Pflegearbeiten rund um das eingezäunte Bauwerk ist ein Weg aus Schotterrasen vorgesehen.

(P.N.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe.: Investition von 1,5 Millionen Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.