| 00.00 Uhr

Hünxe
Joseph Moog im Wasserschloss Gartrop

Hünxe. "Ein brillanter Pianist mit "überirdischer Klaviertechnik": So urteilt die Presse über Joseph Moog, der am Dienstag, 14. Juni, 20 Uhr, im Wasserschloss Gartrop auftritt. Der 28-Jährige hat ein exklusives Programm für das Klavier-Festival Ruhr einstudiert, mit dem er den diesjährigen Schwerpunkten des weltweit größten Pianistentreffens Tribut zollt: Moog spielt von Ferruccio Busoni, dessen 150. Geburtstag in diesem Jahr begangen wird, das Choralvorspiel Nun komm', der Heiden Heiland, eine Bearbeitung des gleichnamigen Bach-Werks BWV 659. Von Max Reger, den die Musikwelt aus Anlass seines 100. Todestags würdigt, erklingen die letzten Werke: Variationen und Fuge über ein Thema von Georg Philipp Telemann op. 134 und Träume am Kamin op. 143. Ebenfalls im Programm ist L'Isle Joyeuse von Claude Debussy.

Tickets unter der Hotline 01806 500803 (0,20 € pro Anruf aus dem Festnetz, mobil max. 0,60 €).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Joseph Moog im Wasserschloss Gartrop


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.