| 00.00 Uhr

Hünxe
Mehr Kinder brauchen Kita-Platz

Hünxe. An dem neuen Online-Verfahren liege es nicht, dass in der Gemeinde Hünxe plötzlich rund 30 Kinder, die einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz haben, nicht versorgt werden können. Diesem Vorwurf, den ein Leserbriefschreiber geäußert hatte, widerspricht Hauptamtsleiter Klaus Stratenwerth. Dass nun mehr Kinder versorgt werden müssen als bislang geplant, liege an den Zuzügen, die im Laufe des vergangenen Jahres stattgefunden haben.

Man könne zudem nie genau planen, wie viele Plätze benötigt werden, so Stratenwerth. In der Regel seien in Hünxe 90 bis 100 Kinder zu versorgen. Nun seien es rund 120 Mädchen und Jungen.

Die Gemeinde ist auf jeden Fall verpflichtet, ihnen einen Platz anzubieten, weshalb die Kommune sich nun entschieden hat, im evangelischen Kindergarten eine Notgruppe einzurichten. "Wir müssen schauen, ob der Bedarf dauerhaft ist", so Klaus Stratenwerth im Gespräch. Wenn der Bedarf auch künftig weiter bestehe, müsse eine andere Lösung her, dann müssten neue Regelplätze geschaffen werden. Das könnte die Erweiterung einer bestehenden Kita sein oder auch der Neubau einer Kindertagesstätte mit zwei Gruppen, sagt Klaus Stratenwerth.

Ob alle betroffenen Kinder einen Platz erhalten haben, konnte die Gemeinde gestern nicht sagen. Sie verwies an das Kreisjugendamt. Die Kreisverwaltung war aber wegen des Rosenmontags geschlossen, weshalb keine Stellungnahme zu erhalten war.

Eine Entscheidung für die kommenden Jahre ist bereits gefallen. Der Kindergarten "Die Buntspechte" kann durch einen Anbau erweitert werden. Dafür wurde der Bebauungsplan geändert.

(mt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Mehr Kinder brauchen Kita-Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.