| 00.00 Uhr

Hünxe
Team der Nachbarschaftsberater wächst

Hünxe: Team der Nachbarschaftsberater wächst
Das Wichtigste, das die Ehrenamtlichen für ihr Amt mitbringen müssen, ist Zeit. FOTO: JK
Hünxe. Sie führen Gespräche mit älteren Menschen, hören ihnen zu und beantworten Fragen.

15 neue Nachbarschaftsberater und -beraterinnen haben an der Startschulung für dieses Ehrenamt teilgenommen. Sie ergänzen nun das Team der insgesamt 60 Nachbarschaftsberater, die für Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck ehrenamtlich im Einsatz sind.

Dabei übernehmen die ehrenamtlichen Nachbarschaftsberater vielfältige Aufgaben und sind vertrauenswürdige Ansprechpartner nach dem Grundsatz "ambulant vor stationär". "Das höchste Gut, welches die Ehrenamtlichen mitbringen, ist Zeit. Sie bringen Zeit mit für Sorgen und Probleme. Sie führen Gespräche mit älteren Menschen, hören ihnen zu und beantworten Fragen zu Hilfsangeboten", so Jasmin Kuhlmey von der Koordinierungsstelle Schermbeck.

Deutlich wurde, dass die Probleme älterer Menschen umfassend sind und individuell sehr unterschiedlich sein können. Einblick in die vielfältige Aufgabe als Nachbarschaftsberater gaben bereits aktive Berater und berichteten über Möglichkeiten und Grenzen der ehrenamtlichen Tätigkeit.

Genügend Anlass für eine Diskussion bot der Vortrag von Ulrich Petroff vom Kreis Wesel, Fachdienst für besondere soziale Leistungen, der über die Auswirkungen des Demographischen Wandels auf den ländlichen Bereich referierte. "Nicht alleine, dass die Menschen immer älter werden, auch, dass die Einpersonenhaushalte zunehmen und die Sorgebereitschaft der Familien abnimmt, macht die Arbeit der ehrenamtlichen Nachbarschaftsberater so wichtig", erläutert Petroff.

Unterstützt werden die Ehrenamtlichen dabei von drei Koordinatoren: Jasmin Kuhlmey für Schermbeck, Martina Renz für Hünxe und Mendina Morgenthal für Hamminkeln. "Austauschtreffen und weitere Fortbildungsveranstaltungen, um neben dem Erfahrungsaustausch auch das vermittelte Wissen zu vertiefen, sind für die nächsten Monate schon geplant. Bei Interesse können weitere Bürgerinnen und Bürger sich gerne melden", so Jasmin Kuhlmey, die für die Planung der Einstiegschulung verantwortlich war.

Das Modellprojekt der Nachbarschaftsberatung wird seit Juni 2009 in Schermbeck umgesetzt.

Die Übertragung des Projekts auf die Kommunen Hamminkeln und Hünxe ist im Jahr 2012 erfolgreich angelaufen. Die Zusammenarbeit dient dem übergeordneten Ziel, die Stärkung der selbständigen Lebensführung und damit die Vermeidung oder Verzögerung vollstationärer Pflege zu erreichen.

Kontakte: Schermbeck, Jasmin Kuhlmey, Telefon 02853 910169, Hünxe, Martina Ren, Telefon 02858 69233, Hamminkeln, Mendina Morgenthal Telefon 02852-88220

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Team der Nachbarschaftsberater wächst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.