| 00.00 Uhr

Hünxe
Wie man sich vor Einbrechern schützen kann

Hünxe. Mit dem aktuellen Thema "Schutz vor Einbrechern?" ist die Arbeitsgemeinschaft 60 plus in der SPD Hünxe im Zusammenwirken mit der Kreispolizeibehörde Wesel in der öffentlichen Informationsveranstaltung auf großes Bürgerinteresse gestoßen. In seinem Einführungsvortrag vermittelte Kriminalhauptkommissar Michael Kootz-Landers überraschende Erkenntnisse über den Einbruchsschutz durch Nachbarschaftshilfe beim Einbruchsverhalten verdächtiger "Einbruchs-Spione". Zudem stellte er, die technischen Möglichkeiten bei Neu- und Umbauten durch einbruchssichere Türen und Fenster vor, erläuterte die Zweckmäßigkeit von Türspionen, Beleuchtungsvorrichtungen und Videosprechanlagen und informierte über aufschraubbare Fensterbeschläge und abschließbare Fenstergriffe, Fenstergläser und Fenstergitter, Rollläden, Kellerfenster, Kellerlichtschächte und Alarmanlagen und erläuterte die "sechs goldenen Verhaltensregeln", bei deren Beachtung schutzsuchende Bürgern das Einbruchsrisiko erheblich reduzieren können.

In der anschließenden Diskussion offenbarte sich doch eine starke Sorglosigkeit mancher Versammlungsteilnehmer. bedingt durch Unkenntnis im Umgang mit der Bedrohung durch Einbrecher. Etliche Teilnehmer wurden sehr nachdenklich. Einige konnten mit persönlichen Erfahrungsberichten die Diskussion bereichern. Das polizeiliche Angebot zu einer vertiefenden Beratung im individuellen Bedarfsfall wurde dankbar aufgenommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Wie man sich vor Einbrechern schützen kann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.