Jüchen

Ärger um Pläne für Sportplatz in Holzbüttgener Mitte

Die CDU wirft Bürgermeisterkandidat Christian Gaumitz (SPD, Grüne, FDP, Zentrum,UWG) vor, auf den Sport- und Freiflächen in der Holzbüttgener Ortsmitte Wohnbebauung realisieren zu wollen. "Wohnbebauung kommt für uns hier unter keinen Umständen in Frage", sagt CDU-Partei- und Fraktionschef Lars Christoph. Er greife damit eine Aussage Gaumitz' auf dem blauen NGZ-Sofa auf. Gaumitz habe erklärt, dass er sich dort sehr gut barrierefreien Wohnraum vorstellen könne. Die CDU hatte mit ihrer Bürgermeisterkandidatin Ulrike Nienhaus ihre Vorstellung für den Bereich präsentiert. mehr

Jüchen

Oktoberfest: Viel Gaudi in Hochneukirch

Der Vorverkauf für das "Hochneukircher Oktoberfest" hat begonnen. Die "Wiesngaudi" startet am Freitag, 4. September, um 20 Uhr im Hochneukircher Festzelt auf dem Dorfplatz. Einlass ist ab 19 Uhr. Bei Wiesnbier und bayrischen Schmankerln wird die "Original Walläster Bayern Power" für den passenden Sound sorgen. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Band aus Unterfranken mit ihrem Repertoire von "Party" bis "zünftig" für ausgezeichnete Stimmung im Festzelt gesorgt, als die "Blauen Husaren" mit ihrem legendären "Oktoberfest" den Abschied aus ihrer aktiven Schützenzeit feierten. Und wenn das Oktoberfest in Hochneukirch auch in diesem Jahr gut angenommen wird, denkt der Vorstand des veranstaltenden Heimatvereins darüber nach, dass es die "Wiesngaudi" jedes Jahr geben könnte. mehr

Bilderstrecken
Kirmeseröffnung

Rede zum Fassanstich nicht zu verstehen

Neuss. Herbert Napps letzte Rede als Neusser Bürgermeister zum Fassanstich bei der Kirmeseröffnung blieb ungehört. Denn zeitgleich mit seiner Ansprache begann der Holzheimer Musikverein um 17 Uhr mit Marschmusik. "Die fangen schon an, mich zu demontieren, indem sie mir kein Mikro mehr geben", sagte Napp halb im Scherz. Josef Kremer vom Verein reisender Schausteller verzichtete deshalb ganz auf eine Ansprache auf der "Rollmopsallee": "Das ist sinnlos ohne Mikro." Beim Publikum kam das schlecht an. "Wo bleiben hier die offiziellen Reden?", kamen empörte Rufe. "Wofür stehen wir hier die ganze Zeit?" Der Fassanstich klappte jedoch. Schützenkönig Markus Reipen bekam von Napp das erste Glas Bier. sug mehr

Malteser In Neuss

Verband lobt Initiative für das Kinderschützenfest

Andreas Degelmann hat zum erstmals ausgerichteten Kinderschützenfest eine eindeutige Meinung: "Dieses Angebot hat Neuss gefehlt", sagte der Stadtbeauftragte der Malteser beim Königsempfang des Verbandes auf der Wache Breite Straße. Denn das Kinderfest auf dem Münsterplatz, das nur der Initiative von Schützenkönig Markus Reipen und dem Hohen Reitersieger Axel Hebmüller zu verdanken sei, sei "frei von Kommerz", binde die Korps und Verbände ein und lasse "die Kinder voll auf ihre Kosten kommen", so Degelmann vor 150 Gästen. mehr