Jüchen

Bedburdycker Schützen bejubeln Andreas und Doris Offermann

Die Parade gestern Nachmittag vor dem ehemaligen Rathaus in Bedburdyck dürfte für Andreas und Doris Offermann der Höhepunkt ihrer Zeit als Königspaar gewesen sein: Ein 270 Mann starkes Regiment zog an ihnen vorbei; insgesamt 24 Schützenzüge grüßten die Majestäten. König Andreas Offermann sprach gestern von einem "Gänsehaut-Moment". "Überhaupt ist die Stimmung beim Schützenfest sehr gut. Ich freue mich riesig - allein wenn nur die Musik aufspielt, geht mir das Herz auf", sagte der 51-Jährige, der in Stessen wohnt und dem Jägerzug "Heimattreu" angehört. Bis Dienstagabend regiert er gemeinsam mit seiner Frau in Bedburdyck-Stessen. mehr

Jüchen

Sommernachtskonzert mit guten Solisten und Orchestern

Mit der Prognose "Kultur in ansprechendem Ambiente geht immer" lag Thomas Lindgens, Präsident des Bürgerschützen- und Heimatvereins Jüchen (BSHV), vollkommen richtig. Mehr als 400 Zuhörer besuchten das zweite Sommernachtskonzert als "Open Air" im für solche Events bestens geeigneten und vom BSHV mit vielen ehrenamtlichen Helfern geschmackvoll dekorierten historischen Innenhof des Hauses Katz. Die Eröffnung spielte die Bigband des Gymnasiums Jüchen unter der Leitung von Jörg Enderle. Von Hans-Georg Marzinkowskimehr

Bilderstrecken