| 00.00 Uhr

Jüchen
007-Chor und Gäste begeistern

Jüchen. Mit großem Können überzeugten alle Darbietenden im Geburtstagskonzert.

Ein leider seltenes Beispiel kultureller Gastfreundschaft konnten die Zuhörer am Samstagabend im Foyer der Gesamtschule Jüchen erleben. Der Chor "Projekt 2007 - Kammer- und Popchor Jüchen" feierte sein zehnjähriges Bestehen, indem er das Podium zuerst für junge Talente, meist Studenten der Hochschule für Musik und Theater Köln, freimachte. Zunächst trumpften junge Eleven auf. Daniel März, ein Jüchener "Eigengewächs", spielte auf seiner Konzertgitarre aus dem Programm, mit dem er sich auf die Aufnahmeprüfung an der Kölner Hochschule vorbereitet.

Wunderbar sauber gelang so die "Fantasie a-Moll" des Barockmeisters David Kellner. Im Duett mit Thomas Decker - beide haben in Köln denselben Lehrer - wurde es besonders temperamentvoll bei zwei spanischen Tänzen von Enrique Granados und Astor Piazollas "Verano Porteno".

Ebenfalls Werke von Piazolla spielte der in Jüchen unterrichtende Adrian Durm (Sopransaxophon). Der vielfache Preisträger hat ebenfalls in Köln beim weltbekannten Professor Daniel Gauthier studiert und seinen "Master" 2015 mit Bestnote gemacht. In Jüchen glänzte er zusammen mit seinem Partner, dem argentinischen Gitarristen Julián Restrepo Parrado, mit sehr geschmeidigem, dynamisch abwechslungsreichen Spiel.

In völlig neue Hörgewohnheiten entführten Mitglieder der Kölner Gruppe "Electronic ID", einem Ensemble für intermediale Musik des 21. Jahrhunderts. Sarah Heemann (Querflöten) und Felix Knoblauch (Piano) zeigten eindrucksvoll, wie elektronische Einspielungen mit Live Musik kombiniert werden können. Felix Knoblauch, der künstlerische Leiter des Ensembles, singt auch im "Projekt 2007", ihm verdankten die Zuhörer weitgehend die Verbindungen zum attraktiven Programm.

Der gastgebende Chor stellte sich unter der Leitung von Matthias Regniet mit dem anspruchsvollen Programm vor, mit dem er in zwei Wochen beim Chorfestival in Limburg auftreten wird. Überraschend gab es zum Ende des Konzertes eine Liveschaltung zum "Jerusalem Youth Chorus". Dessen Leiter versicherte dem Publikum, dass der Chor bei seiner Deutschlandtournee im nächsten Jahr außer in Berlin, Hannover und München auch in Jüchen auftreten wird.

(nima)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: 007-Chor und Gäste begeistern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.