| 00.00 Uhr

Jüchen
B 59-Sanierung schon im Sommer fertig

Jüchen: B 59-Sanierung schon im Sommer fertig
Der Baustelenabschnitt auf der B 59 wurde gestern überraschend bis über die Einmündung Kölnerstraße hinaus erweitert. Foto: GundHild Tillmanns FOTO: neue
Jüchen. Wenn die Arbeiten weiter so gut fortschreiten, wird die Ortsdurchfahrt wohl Mitte nächsten Jahres fertig saniert sein, wie Straßen.NRW-Projektleiter Klaus Dahmen prognostiziert. Auch der aktuelle Teilabschnitt wurde spontan erweitert. Von Gundhild Tillmanns

Überraschend hat Straßen.NRW gestern den neuen Baustellenabschnitt der B 59-Sanierung über die Einmündung zur Kölnerstraße hinaus bis zur Tankstelle erweitert. Und prompt fuhren auch etliche Verkehrsteilnehmer gestern früh zunächst einmal in die Sackgasse bis zu den Absperrwänden. An der Tankstelle konnten Pkw zwar noch drehen. Für Lkw mit Anhängern sah dies anders aus. So manch ein gewagtes Rangiermanöver oder Rückwärtsfahren bis in den Kreisverkehr hinein ließ sich am neuen Baustellenabschnitt beobachten.

Das bestätigt allerdings auch der Straßen.NRW-Projektleiter Klaus Dahmen in seinen generellen Beobachtungen: "Da es immer wieder Zeitgenossen gibt, die trotz aller Hinweisschilder zuerst mal bis zur Absperrung fahren, haben wir uns spontan entschlossen, den neuen Teilabschnitt über die Einmündung zur Kölnerstraße bis zur Tankstelle zu erweitern." Denn nur so lasse es sich vermeiden, dass sich allzu viele Verkehrsteilnehmer in der Kölnerstraße festfahren und wieder drehen müssten. Außerdem lasse sich so ein unerwünschter Schleichverkehr in dem Wohngebiet an der Amselstraße vermeiden.

Die Kölnerstraße kann seit gestern nur noch bis in Höhe Haus Nummer 41 über die Grubenrandstraße angefahren werden. Damit auch der Zulieferverkehr das Gewerbegebiet Schwarz& Klein weiterhin erreichen kann, ist der Straßenbelag unter der Autobahnunterführung vor dem Eisenbahnübergang ausgefräst worden. "Die Unterführung ist für Lkw aber nur bis zu einer Höhe von vier Metern befahrbar", verdeutlicht Dahmen. Das sei aber den Gewerbetreibenden bekannt, mit denen ebenso wie mit der Gemeinde diese befristete Lösung so abgesprochen sei. Auch Bürgermeister Harald Zillikens hatte am Mittwochabend im Umwelt- und Verkehrsausschuss über den Lkw-Verkehr in der Kölnerstraße informiert. Es sei Absicht und notwendig, dass dort jetzt während der Bauphase Lkw öfter mal drehten, um dann wieder über die Grubenrandstraße abfahren zu können, versuchte Zillikens möglichen Anwohnerbeschwerden entgegenzutreten.

Auf der anderen Seite beginnt der neue Bauabschnitt wie geplant am Lidl-Markt. Dort hat Straßen.NRW eine provisorische Auffahrt asphaltiert, die nach Fertigstellung des Abschnittes wieder zurückgebaut werden soll. Die Baumaßnahme liege insgesamt sehr gut in der Zeit, betont der Projektleiter. Dahmen sagt: "Wir werden wahrscheinlich vor September nächsten Jahres fertig. Wenn es so weiterläuft wie jetzt, dann werden wir die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Jüchen im Sommer abgeschlossen haben." Allerdings müssen auf der Odenkirchener Straße zwei größere Fahrbahnbereiche neu gemacht werden. Dahmen geht davon aus, dass die Baufirma die Nachbesserung in diesem Jahr wohl nicht mehr angehen wird. Er weiß aber: "Die Baufirmen leisten solche Arbeiten immer dann, wenn sie freie Kapazitäten haben."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: B 59-Sanierung schon im Sommer fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.