| 00.00 Uhr

Jüchen
"b@mm"-Zukunftscafé informiert über Berufe

Jüchen. Sein erstes Zukunftscafé bereitet das "b@mm"-Jugendzentrum in Hochneukirch vor. Es findet am Donnerstag, 11. Januar, ab 18 Uhr, statt. Unternehmen und Institutionen stellen beim Zukunftscafé ihre Ausbildungsberufe und Studiengänge vor. B@amm-Leiterin Cerise Beermann sagt: "An dem Tag soll es Antworten auf Fragen geben wie: Welche Ausbildung passt zu mir? Wie läuft ein Studium? Was brauche ich, um einen bestimmten Weg einzuschlagen? Was macht man dann später damit?"

Das Jugendcafé verstehe seine Aufgabe darin, Jugendliche nicht nur durch Programme zu fördern und zu unterhalten, sondern sie gezielt auf die Zukunft vorzubereiten. Bildung sei ein hohes Gut, qualifizierte berufliche oder eine akademische Ausbildung eröffneten vielfältige Wege für die Zukunft. Dies sei der Ansatz für das Jugendcafé "b@mm". Die Jugendlichen sollen über Ausbildungsberufe und Studiengänge informiert werden und ins Gespräch mit Menschen kommen, die den Beruf gerade erlernen beziehungsweise ein Studium absolvieren, erläutert Beermann. An dem Abend werden zahlreiche Berufsbereiche vorgestellt. Thomas Sablotny, Geschäftsführer von "b@mm"-Träger "hoch3", hat Zusagen von fast 30 Ausstellern. Er kündigt an: "Von Biologie bis Volkswirtschaftslehre, vom Erzieher bis zum Versicherungsexperten, vom Juristen bis zum Polizisten wird das Spektrum an Studiengängen und Ausbildungsbereichen abgedeckt. Und wir haben Vertreter aus Dienstleistung, Handel, Handwerk, Industrie und öffentlicher Hand gewinnen können."

Viele Unternehmen werden praktische Beispiele ihres Tuns mitbringen - der Frisör beispielsweise bringt einen Frisierkopf für eine Demonstration seines Gewerkes mit.

Bei Cerise Beermann können sich Jugendliche unter Telefon 02164 7036240 oder per Mail (beermann@hochdrei.de) melden, die ein besonderes Interesse an einem Beruf oder Studiengang haben. Die Initiatoren werden sich bemühen, einen Vertreter dieser Richtung für den Abend einzuladen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: "b@mm"-Zukunftscafé informiert über Berufe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.