| 00.00 Uhr

Jüchen
Bäume fotografieren für den BUND-Wettbewerb

Jüchen. Die BUND-Nachwuchsorganisation BUNDSpechte schreibt wieder einen Fotowettbewerb aus. Die Zeit der Baumblüte ist vorbei, an den Bäumen reift die große Vielfalt ihrer Früchte. Ob Obst oder Nüsse, Schoten oder Zapfen, die verschiedenen Farben und Formen laden ein, diese Naturimpressionen auch als Foto festzuhalten, schreibt BUND-Sprecherin Luzie Fehrenbacher. Das augenblicklich stark wechselnde Wetter biete hierzu zudem noch eine sehr variable Hintergrundkulisse. Abhängig von Tageszeit, Wetter und Blickwinkel ändere der Lieblingsbaum sein Gesicht.

Deswegen sei es empfehlenswert, den Fotoapparat oder das Smartphone immer mal wieder für ein gelungenes Foto aus der Tasche zu holen, rät Ferhrenbacher. Das ausgerufene Baumfotojahr dauert noch zwei Monate. Bis Ende Oktober können die Fotos eingereicht werden. Dann werden sie für die Fotoausstellung "Bäume in Jüchen" und für die BUNDHomepage zusammengestellt. Die besten Fotos werden von einer Jury prämiert. Außerdem wird ein Kalender aus den schönsten Jahreszeitenfotos zusammengestellt.

Die Fotos sollten digital und in Papierform im Format 20 mal 30 Zentimeter mit den Kontaktdaten eingereicht werden. Es können auch Fotos aus den vergangenen Jahren eingereicht werden. Ergänzungen mit ein paar Zeilen zum Foto sind erwünscht. Weitere Informationen unter www.bund-juechen.de

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Bäume fotografieren für den BUND-Wettbewerb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.