| 00.00 Uhr

Jüchen
Big Band bereitet sich auf "Jugend jazzt" vor

Jüchen: Big Band bereitet sich auf "Jugend jazzt" vor
Ist beim Neujahrskonzert der Gemeinde nicht wegzudenken: die Bigband des Gymnasiums Jüchen, die den ersten Teil des Programms gestaltet. FOTO: J. Enderle
Jüchen. Die Musiker des Gymnasiums gestalten am 17. Januar einen Teil des Jüchener Neujahrskonzerts. Für sie ist das ein wichtiger "Härtetest". Von Susanne Niemöhlmann

Die Gemeinde Jüchen lädt zum nunmehr elften Mal zum Neujahrskonzert in die Peter-Giesen-Halle ein. Der Termin hat längst den Status eines inoffiziellen Neujahrsempfangs der Gemeinde. Für Bürgermeister Harald Zillikens ist die Veranstaltung am 17. Januar 2016 der passende Rahmen, um Bürger und Entscheidungsträger, Vertreter von Verwaltung und Einrichtungen, Kirchen und Vereinen zu Beginn des neuen Jahres zu begrüßen. Feste Größe ist bei dieser Veranstaltung inzwischen die Bigband des Gymnasiums Jüchen.

"Das ist schon etwas Besonderes, dass ein Schulträger - in diesem Fall die Gemeinde Jüchen - für ein Neujahrskonzert eine Schülerband engagiert", findet Jörg Enderle, Lehrer am Gymnasium Jüchen und Bigband-Leiter, der dies auch als Bestätigung der überdurchschnittlichen Qualität seiner Band versteht. Für die Formation ist der Auftritt am 17. Januar zugleich ein wichtiger "Härtetest" vor Publikum, denn zwei Wochen später steht die Teilnahme am Wettbewerb "Jugend jazzt" in Dortmund an. "Wir werden auf jeden Fall die Stücke, die wir dafür einstudiert haben, auch beim Neujahrskonzert vortragen", versichert Enderle, "darüber hinaus natürlich noch weitaus mehr, so dass wir insgesamt auf etwa 45 Minuten Programm kommen."

Derzeit besteht die Bigband aus 21 Schülern. Die Besetzung orientiert sich dabei an der klassischen, traditionellen Bigband-Stimmverteilung mit drei "Sections". Da am Gymnasium immer wieder tolle Singstimmen entdeckt werden, wird der rein instrumentale Bigband-Sound durch Gesangstitel abwechslungsreicher gestaltet. Stil-Vielfalt ist seit Beginn bei der Auswahl der Stücke entscheidend. Das aktuelle Programm folgt diesem Prinzip: Es ist ein bunter Mix aus den Genres Latin, Funk, Swing und Pop. Mit Chart-Breakern wie "Skyfall" und Funk-Titeln à la "What Is Hip?" sorgt die Band bei ihren Gigs auch außerhalb der Schule immer wieder für Furore.

Hatten die Bläser-Ensembles des Gymnasiums Jüchen im vergangenen Jahr die Gestaltung des Neujahrskonzerts der Gemeinde ausnahmsweise komplett übernommen, bekommen die jungen Musiker diesmal Unterstützung vom Musical Ensemble Erft aus Kerpen, das zweiten Teil des Nachmittags gestaltet. Die noch junge Gruppe setzt sich aus Schauspiel- und Musikinteressierten aus dem ganzen Rhein-Erft-Kreis, dem Kölner Raum und darüber hinaus zusammen und trat zunächst bei kleineren Shows auf. Nach ersten Großproduktionen mit Musicals von Jonathan Larson erarbeitete das Ensemble 2013 sein großes Konzertprogramm "Musical meets Movies" mit 16 Solisten und nahezu 30 Songs. Musikalisches Neuland wurde im gleichen Jahr mit Weihnachtskonzerten betreten. Im Herbst gab es dann gleich zwei Ausflüge ins Profi-Lager: mit dem Chor-Ensemble für das Musical "Kolpings Traum" in der Kölner Lanxess-Arena und erst im Oktober mit dem Ensemble von "Starlight-Express" im Rahmen einer Benefiz-Show auf der großen Bühne in Bochum.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Big Band bereitet sich auf "Jugend jazzt" vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.