| 00.00 Uhr

Jüchen
Bürgerstiftung organisiert Bescherung für Kinder

Jüchen. Mehr als 140 Jungen und Mädchen sollen sich zwei Tage vor dem Heiligen Abend über eine Präsenttüte freuen dürfen. Von Susanne Niemöhlmann

Der Baum ist ein wenig kleiner als in den vergangenen Jahren, denn die Container an der Friedhofstraße, in denen die Jüchener Sparkasse während der Neubauphase untergebracht ist, haben niedrige Decken. Deutlich größer als bisher fällt dagegen die Bescherung aus, die die Bürgerstiftung Jüchen nun zum sechsten Mal organisiert. Mehr als 170 bedürftige Kinder bis 14 Jahre, die in der Gemeinde Jüchen wohnen, sollen sich zwei Tage vor Heilig Abend, am 22. Dezember, über eine Präsenttüte mit Weckmann und altersgerechtem Geschenk freuen dürfen - gut um die Hälfte mehr als in den Jahren zuvor. Und auch das Prozedere hat sich leicht verändert: Statt individuelle Wünsche ganz konkreter Kinder zu erfüllen, sollen die Teilnehmer diesmal - sofern sie nicht ohnehin lieber einen Geldbetrag spenden - ein Geschenk mit Alters- und Geschlechtsangabe stiften.

Noch im vergangenen Jahr hingen die Wunschkarten am Tannenbaum, ausgefüllt von Jüchener Kindern, deren Familien nur wenig Geld zur Verfügung steht. "Wir mussten das Konzept verändern, da die Zahl von bisher 100 bis 120 Kindern auf mehr als 170 Mädchen und Jungen in diesem Jahr gestiegen ist - Tendenz steigend", erklärt Manfred Ridderbusch, "da reicht die Zeit nicht aus, jedes Kind nach seinem Geschenkewunsch zu fragen." Stattdessen erhält die Bürgerstiftung vom Jüchener Sozialamt eine anonymisierte Liste mit Angaben zu Alter und Geschlecht der Kinder.

Statt sich einen bestimmten Wunsch vom Tannenbaum zu pflücken sind die Gabenbringer diesmal gehalten, sich eine Altersgruppe zu wählen, einen entsprechenden Farbpunkt in die ausliegende Liste zu kleben und sich dort einzutragen. Ein zweiter Aufkleber soll auf das verpackte Geschenk platziert werden. Die Präsente, die maximal einen Wert von 15 bis 20 Euro haben sollten, müssen bis spätestens zum 15. Dezember in der Sparkasse abgegeben werden. "Dann schauen wir, was noch fehlt, und ergänzen die Geschenke mithilfe der Spenden", berichtet Dagmar Schröder, Vorsitzende der Bürgerstiftung.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Bürgerstiftung organisiert Bescherung für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.