| 00.00 Uhr

Jüchen
Bürgerstiftung sucht Ideen für neue Förderprojekte

Jüchen: Bürgerstiftung sucht Ideen für neue Förderprojekte
Sie werben für die Bürgerstiftung (v.l.): Georg Assmann, Manfred Ridderbusch, Andrea Wassenberg und Jürgen Liedmann. FOTO: busch-
Jüchen. Jüchener Stifter suchen Vorhaben, die zu ihren Zielen passen, und wollen Kontakte zu Bürgern ausbauen.

Das Engagement der Jüchener Bürgerstifter um die Vorsitzende Dagmar Schröder ist vielfältig, insbesondere Aktionen für Kinder und Jugendliche sowie für Ältere werden gefördert. Dazu wollen die Stifter mit den Jüchenern ins Gespräch kommen. "Wir suchen immer wieder Vorhaben, die zu unseren Zielen passen", sagt Vorstandsmitglied Andrea Wassenberg. Doch dazu würden oft Informationen fehlen. Wer eine förderungswürdige Idee hat, kann sich mit der Bürgerstiftung per E-Mail unter "info@buergerstiftung-juechen.de" in Verbindung setzen.

Was Manfred Ridderbusch und seine Vorstandskollegen immer wieder erfahren: "Das Anliegen der Bürgerstiftung ist einfach schwer zu vermitteln." Anderas Wassenberg erinnert in dem Zusammenhang an die jüngste Veranstaltung.: "Bei einem Sommerfest, wie zuletzt dem der Jüchener Händler, funktioniert das nicht", so die Erfahrung von Vorstandsmitglied Andrea Wassenberg. Das Prinzip der Bürgerstiftung: Sie sammelt Spenden, um aus deren Anlagezinsen Projekte zu unterstützen.

"Im vergangenen Schuljahr haben wir etwa das erste ,Singpause'-Projekt an der Jüchener Grundschule ,In den Weiden' unterstützt", sagt Vorstandsmitglied Manfred Ridderbusch. Das Konzert sei ein Erlebnis gewesen. Ab Herbst könnte die spielerische Gesangsschulung für Jungen und Mädchen ausgebaut werden - auch die Bürgerstifter können sich eine erneute finanzielle Unterstützung vorstellen.

(busch-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Bürgerstiftung sucht Ideen für neue Förderprojekte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.