| 00.00 Uhr

Jüchen
BUND rät zur Begrünung von Häuserfassaden und Dächern

Jüchen. In Jüchen gibt es einige schöne Beispiele von Häusern mit Fassaden- und Dachbegrünung: Darauf weist Luzie Fehrenbacher vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hin und sagt: "Wir begrüßen es, wenn die grünen und blühenden Fassaden und Dächer noch mehr Liebhaber finden. Denn Häuser mit Dachbegrünung und Kletterpflanzen an den Wänden schmücken das Straßenbild und tragen nebenbei zum Klimaschutz bei." Weil die Möglichkeit, Klimaschutz mit einer Fassadenbegrünung umzusetzen, mit einfachen Mitteln und ohne großen finanziellen Aufwand möglich sei, wolle der BUND die Fassadenbegrünung und die Dachbegrünung den Jüchenern noch einmal ans Herz legen, sagt Fehrenbacher.

Schon vor einigen Jahren hatten die BUNDSpechte mit ihrem Projekt "Geliebte Wildnis" für mehr Fassadenbegrünung in Jüchen geworben. Gerade die Versiegelung der Böden durch Straßen- und Wohnungsbau führt in den Ortschaften zu trockener und staubiger Luft. Die Bodenversiegelung könnte durch Fassadenbegrünung an den senkrechten Wänden und durch eine Dachbegrünung auf den Flachdächern ausgeglichen werden. Sie verbessert das Kleinklima im Wohnumwelt und mildert die heißen, trockenen und staubigen Sommertage, indem die Pflanzen die Luft anfeuchten, die Temperaturspitzen abpuffern und die Luft filtern. Die Pflanzen verschönern aber auch Straßenzüge und geben, wie Fehrenbacher ausführt, Tieren - wie Vögeln, Schmetterlingen und Käfern - Nahrung und Unterschlupf. "Kletterpflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sie bringen als Fassadenbegrünung auch dem Haus Vorteile, wenn sie richtig angebracht werden. Extreme Kälte und Wärme wird durch die Pufferwirkung ausgeglichen. Die Fassade wird durch die Blätter bei Unwetter vor Verwitterung und Schlagregen geschützt. Risse im Putz durch extreme Aufheizung werden verhindert", sagt die BUND-Sprecherin.

Die Wurzeln entziehen laut Fehrenbacher dem Boden Wasser und trocknen so das Fundament. "Eine Fassadenbegrünung muss gut vorbereitet werden. Bei ungeeignetem Putz und schon vorhandenen Rissen im Mauerwerk kann es zu Schäden an der Fassade kommen. Eine gute Lösung für problematischere Fassaden sind Klettergerüste für Pflanzen", rät Fehrenbacher.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: BUND rät zur Begrünung von Häuserfassaden und Dächern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.