| 00.00 Uhr

Jüchen
Bunter Mundartabend auch für die jungen Jüchener

Jüchen. Vor Überraschungsauftritten soll der Mundartabend nicht sicher sein: Darauf hoffen die Organisatoren vom Bürgerschützen- und Heimatverein Jüchen (BSHV). Zum zweiten Mal laden sie jetzt zu einem solchen Abend für diesen Freitag, ab 19.30 Uhr, ins Forum der Realschule ein. Gemeinsam mit dem Fachbereich Kultur der Gemeinde Jüchen soll die "Mundart in allen Schattierungen präsentiert werden", wie BSHV-Sprecher Ulrich Clancett ankündigt.

Vornehmlich Mundartkundige aus den eigenen Reihen werden den Abend gestalten. Clancett kündigt die Jüchener "Urgesteine" Hans Müller, Heinz Luchtmann und den 90-jährigen Schützen-Ehrenpräsident Hubert Klinkhammer an. Aber auch Nicht-Schützen seien dabei: "Günter Wilms, Raimund Görtz und Richard Sachse werden ebenso auftreten wie Bürgermeister Harald Zillikens, der sich in den vergangenen Jahren schon mehrfach mit großem Erfolg auf die Jüchener Mundartbühne wagte", schreibt Ulrich Clancett.

Und Schützenpräsident Thomas Lindgens kündigt an: "Auch vor spontanen Überraschungsauftritten sind wir an diesem Abend nicht sicher. Das ist das Salz in der Suppe und lässt es nie langweilig werden." Vor allem versichert er aber, dass Mundart nicht etwa nur etwas für die ältere Generation sei. Deshalb stellt Lindgens den Abend unter das Motto: "Zukunft durch Herkunft". Und es ist auch wieder eine Schülergruppe der Realschule Jüchen mit dabei.

Der Eintritt zum Mundartabend, der in ein gemütliches Beisammensein münden wird, ist frei; um Spenden wird am Ausgang gebeten.

(gt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Bunter Mundartabend auch für die jungen Jüchener


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.