| 00.00 Uhr

Jüchen
Carpe-diem-Verkauf als Geldanlage

Jüchen. Die Pflegezimmer im Seniorenpark carpe diem in Garzweiler werden zum Verkauf angeboten. Das hat einige Unruhe unter den Bewohnern ausgelöst. Christian Schimmelpfennig, der Leiter der Einrichtung, versichert erneut, der geplante Verkauf sei keine Maßnahme des Trägers carpe diem. Und es seien definitiv keine Änderungen der Versorgung oder der Konzepte angestrebt. Schimmelpfennig betont: "Die Bewohner behalten ihren Status unverändert bei." Er vergleiche dies gerne mit dem Eigentümerwechsel einer Mietwohnung: Dabei zahle der Mieter nach dem Eigentümerwechsel die Miete ab Datum X statt an Vermieter A an Vermieter B. Dies betreffe jedoch nur carpe diem als Betreiber und Pächter der Einrichtung.

Das Internet-Immobilienportal bewirbt den Verkauf des Seniorenparks in Garzweiler so: "Mit carpe diem wurde ein langjähriger Pachtvertrag geschlossen, der lästige Vermietungsangelegenheiten abnimmt und für die nötige Sicherheit sorgt. Die Kaufpreise fangen ab 148.291 Euro an. Die anfängliche Mietrendite beträgt 4,2 Prozent auf den Kaufpreis." Und unter www.pflegeobjekt.de heißt es: "Investoren finden beim Senioren-Park carpe diem Jüchen eine äußerst solide Geldanlage bei einer attraktiven und durch zuverlässige Mietausschüttung gewährleisteten Rendite."

(gt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Carpe-diem-Verkauf als Geldanlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.