| 00.00 Uhr

Jüchen
Der neue Abfallsauger beseitigt sogar Hundekot

Jüchen. Vor einem Jahr startete Bürgermeister Harald Zillikens unter dem Slogan "Wir bleiben sauber - keine Chance für den wilden Müll" eine Reinigungskampagne, die schrittweise und dauerhaft für mehr Sauberkeit im Stadtbild sorgen soll. Bürger stören sich zu Recht an achtlos entsorgtem Müll auf öffentlichen Plätzen, an Parkplätzen und Bushaltestellen. Überwiegend sind dies Zigarettenschachteln und Stummel, Papier oder Getränkedosen. Um die öffentlichen Flächen in der Gemeinde effektiver und wirtschaftlicher reinigen zu können, hat die Gemeinde ein neues Arbeitsgerät angeschafft.

Bei dem Abfallsauger handelt es sich um ein akkubetriebenes Fahrzeug, das bis zu 48 Stunden eine uneingeschränkte Nutzungsfreiheit gewährleistet. Nahezu lautlos können Abfälle fast aller Art sowie Laub und sogar Hundekot mittels eines Rohres aufgesaugt werden. Eingesetzt werden kann das Gerät überall dort, wo bisher auch der herkömmliche Besen zum Einsatz kam. Besonders geeignet ist der Abfallsauger auf rauen oder unebenen Oberflächen wie Asphalt und Kopfsteinpflaster oder sogar Rasen.

Hierbei spielt der Untergrund für das mit einem eigenen Antrieb ausgerüstete Fahrzeug keine Rolle. Zum Einsatz kommt der elektrische Sauger insbesondere in den Grünflächen und den Parkplätzen rund um das Jüchener Rathaus und am Haus Katz.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Der neue Abfallsauger beseitigt sogar Hundekot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.